Dieser Winter wird anders, dieser Winter wird sportlich und aufregend! Diese Wintersaison haben wir uns entschlossen eine Wohnung in Schladming Umgebung zu mieten um die Snowboardsaison noch mehr ausnützen zu können.

Was das ganze mit der Gasselhöh und mit dem Spiegelsee zu tun hat? Genau dort zieht es uns hin.

Naja, nicht direkt dorthin aber wir werden wieder die meiste Zeit auf der Reiteralm verbringen. Schon die letzten Jahre ist dieser Ort zu unserer 2. Heimat geworden.

Nun war es an der Zeit das ganze mal im Sommer zu sehen. Und da wir uns sowieso unser Quartier ansehen wollten haben wir das ganze gleich mit einer kleinen Wanderung zum Spiegelsee verbunden.

Aber alles der Reihe nach:

Bevor man zum Spiegelsee wandern kann muss man mit dem Auto Richtung Gasselhöh Hütte fahren. Natürlich kann man sein Auto auch eine Hütte weiter unten (Reiteralmhütte) abstellen und von dort aus loswandern. Wir wollen aber unsere Winterbekanntschaft in der Gasselhöh Hütte besuchen also sind wir mit dem Auto ganz rauf gefahren.

Gasselhöh Blick

Es ist ein ganz ungewohnter Anblick die Wiesen zu sehen wo man am Winter drauf fährt. Ich war ganz erstaunt und hab immer wieder zu Hermann gesagt „Da fahren wir im Winter runter?“ Man kann es sich gar nicht vorstellen. Gleichzeitig war ich aber total begeistert von dem ersten See der auf der Gasselhöh Hütte war. Der Reiteralmsee gefällt mir fast noch besser als der Spiegelsee.

Reiteralmsee

Nachdem wir unsere Bekannten begrüßt haben und ein wenig gequatscht und getrunken haben ging es zur (angeblich) 45 Minutigen Wanderung zum Spiegelsee. Der Weg dort hin ist etwas Steinig und uneben, festes Schuhwerk ist auf jeden Fall von Vorteil. (Notiz an mich)

Schaukeln

Tatsächlich sind wir nur 20 Minuten zum Spiegelsee gegangen. Auf den Weg dorthin haben wir noch einen weiteren See gesehen wo wir schon dachten, wir sind da. Der Spiegelsee selbst war für mich unspektakulär. Warum der so beliebt bei den Touristen ist kann ich leider absolut nicht nachvollziehen. Dementsprechend kurz war unser Aufenthalt dort. Auf den Weg zurück sind uns aber immer wieder Wanderer mit Isomatte und Schlafsack entgegen gekommen. Vielleicht ist die Kulisse in der Nacht auch einfach besser. Wer weiß.

Spiegelsee

Spiegelsee

Fazit

Wie ich oben schon erwähnt habe, war ich vom Reiteralmsee weitaus mehr begeistert. Schlussendlich haben wir aber festgestellt, dass es auch im SOmmer sehr schön ist und wir vielleicht nächstes Jahr ein paar Tage hier zum Wandern verbringen.

Reiteralmsee

Jetzt freuen wir uns aber auf die anstehende Wintersaison und hoffen auf ganz viel Schnee.

Übrigens: Auf der Rückreise sind wir bei der Wörschachklamm stehen geblieben. Den Bericht dazu gibt’s die nächsten Tage! Also immer brav auf Facebook oder auch hier vorbeischauen um den Blogeintrag nicht zu verpassen.

sign

3 Comments

  1. Pingback: Wanderlust: Wildromantische Wörschachklamm - MissFinnland

  2. Pingback: Route 66 - Rundweg Gasselhöhe mit Spiegelsee - MissFinnland

  3. wow, solche Seen ziehen mich ja quasi magisch in den Bann 🙂 wie schön das einfach ausschaut!
    leider gibt es bei mir in der Nähe nicht solche schönen Orte, mit Bergen UND Seen! da bekomme ich auch immer direkt Wanderlust 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

Write A Comment

Pin It Blogheim.at Logo