Als wäre der Schicksalsschlag von Captain nicht genug, hat es jetzt auch Tony erwischt. („Wir müssen zum Tierarzt“Captain America Update)

Nein nein, keine Sorge, er wurde nicht angeschossen (Gottseidank!) aber er ist krank und befindet sich seit Samstag in der Tierklinik Parndorf.

Doch alles der Reihe nach.

Was bisher geschah…

Mir ist schon vor ein paar Tagen aufgefallen, dass Tony anders ist. Er war schlapp und hat die ganze Zeit geschlafen, gefressen hat er auch nicht viel. Tony, der normalerweise immer der erste am Futternapf ist.

Doch er ging raus, tollte herum und kuschelte und schnurrte was das Zeug hält. Also kein Grund für mich mir weitere Gedanke darüber zu machen.

Am Samstag verschlechterte sich aber sein Zustand. Er war matt, hat nichts gefressen oder getrunken. Er war die ganze Zeit nur am Schlafen und ehrlich gesagt machte ich mir sehr große Sorgen. Ich versuchte ihn mit Leckerli zu ködern oder stellte ihm laktosefreie Milch vor die Nase. Aber nichts, er verweigerte jegliche Art von Futteraufnahme.

Aber es kam noch dicker. Er fing an zu sabbern, die Zunge lies er raushängen und er stank fürchterlich aus dem Mund. Wo mein Freund noch meinte, es hätte sich wohl den Magen verdorben oder einen „schlechten“ Vogel gefressen, schrillten bei mir die Alarmglocken. Auch der Griff auf die Nase, sie war sehr heiß, machte das ganze nicht besser.

Tony

Kurzerhand beschlossen wir, den Notdienst in der Tierklinik Parndorf anzurufen und mit Tony hinzufahren. Gottseidank wie sich wenig später rausstellen sollte. Er hat bereits angefangen eine Anämie zu entwickeln und hatte nebenbei schon 40.8 Grad Fieber.

Das Blutbild selbst zeigte auch nicht wirklich gutes. Seine Blutplättchen waren stark vermindert und generell war sein Zustand nicht wirklich berauschend

Das minderte meine Sorgen natürlich nicht aber ich wusste, jetzt wird ihm geholfen. Die Ärztin hängte ihn sofort an ein Fiebersenkendes Medikament und auch an den Venen-tropf damit es ihm besser geht. Die Nacht musste er auf jeden Fall in der Klinik bleiben.

Der nächste Tag

Am nächsten Tag wurde ich schon in der Früh informiert wie sein Zustand sei. Das Fieber war gesunken, er fraß wieder und er kuschelte auch wieder. Aber es gab leider noch keinen Grund zur Entwarnung, denn die Blutwerte haben sich ein bisschen verschlechtert. Die Ärztin veranlasste einen Schnelltest auf Leukose und der war leider positiv.

Die Leukose ist eine Krankheit, die auf einer Veränderung des Blutbildes beruht. Meist ist es eine Art der Leukozyten (weiße Blutkörperchen), die sich so massiv vermehrt, dass man von einer krebsartigen Wucherung sprechen kann.

Eine andere Bezeichnung für Leukose, die den meisten von uns gebräuchlicher ist, ist Leukämie. Man nannte das Virus, das die Katzenleukose auslöst, früher auch Felines Leukämievirus. Die Leukose gibt es nicht nur bei der Katze, sondern auch bei anderen Tierarten wie Hund und Rind (und als Leukämie auch beim Menschen). Allerdings ist nur bei der Katze ein Virus als Erreger der Krankheit nachgewiesen worden. Die meisten, jedoch nicht alle Leukose-Erkrankungen der Katze werden durch das Leukosevirus (FeLV) ausgelöst: bei alten Tieren kommt es manchmal zu einer Leukose-Erkrankung, die nicht mit dem Virus zu tun hat. – Katzennothilfe

Was das nun genau heißt kann ich leider nicht sagen. Ich habe natürlich gegooglet aber da liest man leider nur Horrorgeschichten. Captain und Prinz müssen auf jeden Fall nun auch dran glauben. Denn Leukose ist unter Katzen ansteckend. Insofern sie sich noch nicht infiziert haben werden sie heute gleich geimpft. Drückt mir die Daumen!

Tony

Der aktuelle Zustand

Auch heute hat mich die Ärztin wieder angerufen. Tony hat wieder Fieber, allerdings „nur“ 39 Grad. Er frisst aber und schmust und schnurrt. Zumindest etwas positiv wie ich meine. Blut wird erst morgen wieder abgenommen und ich hoffe wirklich, dass seine Werte sich verbessert haben und er stark genug ist um das Virus zu bekämpfen.
Aber das muss er ja, er heißt ja nicht umsonst „Tony Stark“

Habt ihr Erfahrungen mit Katzen die an Leukose erkrankt sind? Muss ich mir ernsthaft sorgen machen? Habt ihr Tipps oder Tricks für mich? Ich bin über jeden Ratschlag sehr dankbar!

Ich halte euch natürlich über Tony’s Gesundheitszustand auf dem Laufenden!

sign

Write A Comment

Pin It Blogheim.at Logo