Sind wir doch ehrlich, wenn es um Sport geht, gibt es 2 Arten von Menschen: Die einen, die voll dahinter sind, wenn sie mal der Ehrgeiz gepackt hat oder jene, die einfach nichts machen wollen, weil sie es eh nicht nötig haben oder die nur halbherzig bei der Sache sind.

Ich zähle mich anfangs definitiv zu der ersteren Gattung.

Hab ich mal meinen inneren Schweinehund besiegt, kann man mich selten bremsen. Da wird auch in der freien Natur schnell mal ein Stein zum Trainingsgerät.

Vinkii*:
5 Dehn- und Sportübungen für die Couch
Liegestütze auf Steinen

Was meine Arme angeht, bin ich ja mehr so ein Lulu. Planken für 60 Sekunden? Ok, geht vielleicht noch, aber alles was länger ist, keine Chance. Aber bei Liegestütz bin ich hingegen gar nicht mal so schlecht.

Kein Wunder also, dass 2 Steine gleich mal für Liegestütze herhalten mussten.

Trizeps Dip am Stein

Auch eine wunderbare Übung, die man überall machen kann ist der Trizeps Dip. Dafür einfach die Arme nach hinten am Stein abstützen und die Füße im rechten Winkel hinstellen. Nun die Arme immer wieder beugen und strecken. Die Spannung in den Oberschenkeln und auch im Bauchbereich sollte immer gehalten werden.

Burpees, Situps und Squats

Natürlich gibt es, dann noch diese Übungen, die man auch toll ohne Fitnessmatte absolvieren kann und die besonders effektiv sind: Burpees, Situps und Squats.

Vor allem Burpees ist die Allround-Übung. Denn hier werden so gut wie alle Körperpartien angestrengt. Wer also keine Lust auf ein langes Training hat: Macht einfach jeden Tag 10 – 15 Burpees und das schlechte Gewissen ist weg.

Vinkii*:
Was du bei Muskelkater beachten solltest!

Und wer absolut keine Lust hat einen Stein als Trainingsgerät umzufunktionieren, genießt einfach nur das schöne Wetter und die frische Luft und die herrliche Natur.

*Vinkii: Finnisch für Tipp, Hinweis

14 Comments

  1. Hallo Julia,
    ich bin auch eher Team 1. Ohne Sport geht nichts bei mir. Und mittlerweile bin ich auch so flexibel dass ich überall Sport machen kann. Draußen finde ich es besonders toll, da man die frische Luft direkt bemerkt.
    Liebe Grüße
    Hannah

  2. Liebe Julia, Grundsätzlich gehöre ich auch zu Gruppe 1, nur fehlt mir seit Monaten leider wirklich jegliche Zeit, Sport zu machen. ich wüsste leider nicht, wo ich ein Workout in meinen ohnehin schon viel zu straffen Terminplan noch hineinzwicken könnte … Aber deine Ideen für ein Workout im Freien find ich richtig genial! In dieser schönen Landschaft man das Trainieren bestimmt gleich doppelt so viel Spaß!

    Liebst, Sarah-Allegra
    https://www.fashionequalsscience.com

  3. Hallo Julia,

    danke für die tollen Inspirationen die Natur zu, trainieren zu nutzen. Bei mir um die Ecke gibt es einen Trainingspark, den ich öfter benutze, ich werde einige von Deinen Übungen ins Programm aufnehmen.

    Liebe Grüße
    Blog-Pirat
    https://blog-pirat.com

  4. hach herrlich meine Liebe! du weißt ja sofort, dass du mit solchen sportlichen beiträgen kriegst 😉
    ich liebe es draußen Sport zu machen und auch wenn ich da nicht ganz so kreativ bin und meistens „nur“ laufen oder SUP_Surfen gehe, es gibt nichts besseres 🙂

    ich hoffe mein Blakon wird auch bald mal wieder benutzungsfähig, dann möchte ich gerne mal die Yogamatte nach draußen legen und dort meine Asanas machen 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  5. Liebe Julia,
    na das ist ja auch eine tolle Aussicht. Da macht das trainieren auf jeden Fall mehr Spaß! Und ich habe viele Jahre sehr gerne Sport gemacht. Leider habe ich ein wenig den Spaß daran verloren. Ich hoffe, er kommt bald wieder!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  6. Hallo meine Liebe,
    oh die Bilder sind ja großartig geworden! Draußen macht das Training auf jeden Fall viel mehr Spaß. Ich bin generell immer lieber an der frischen Luft als irgendwo drinnen 🙂
    Ein ganz ganz inspirierender Beitrag!
    Liebe Grüße
    Julia
    http://www.aboutjulia.de

  7. Hallo Julia,

    ein toller Beitrag ist das geworden … und ich kann dir nur zustimmen! Es ist viel schöner draußen zu trainieren. Ich habe gerade mein Fitness Center gekündigt weil ich ohnehin lieber draußen Sport mache.

    Liebe Grüße
    Verena

  8. Dein Beitrag erinnert mich mal wieder daran, dass ich vielleicht doch mal wieder die Sportsachen heraus kramen sollte. Gerade bei dem aktuellen Wetter macht das sporteln draußen ja doch Spaß. Übrigens gefällt mir die Location richtig gut und ich glaube dort könnte man auch super „Fashion-Fotos“ machen 🙂

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

  9. Ich trainiere auch am liebsten draußen in der Natur. Es ist einfach ganz anders, als in einem Studio. Und auch beim Schwimmen ist es ein großer Unterschied, ob ich im Schwimmband meine Bahnen ziehe oder aber im offenen Meer gegen die Wellen anschwimme. Was die Natur zu bieten hat, ist einfach das beste Fitnessstudio überhaupt.

    Ganz liebe Grüße
    Kathleen
    https://kathleensdream.de/

  10. Da hast du recht. Draußen in der Natur macht es einfach viel mehr Spaß, Sport zu machen. Besonders im Sommer liebe ich es, im Wald zu joggen.

Write A Comment

Pin It Blogheim.at Logo