Fast jeder tut es aber keiner redet wirklich darüber: Dating über diverse Plattformen. Angefangen von Lovoo bis über Tinder oder auch Badoo. Fast jeder war schon mal auf so einer Plattform registriert. Meistens aus Langeweile und ohne wirklich auf der Suche zu sein.

Die Suche nach Bestätigung

Ich habe von Anfang an bei den Männern klar gestellt, dass ich eigentlich nicht auf der Suche bin. Nach so einer langen Zeit ist es oft schwierig wieder „back zur Flirterei“ zu kommen. Abgesehen davon, habe ich das nie so wirklich gekonnt. Ich war also nur auf der Suche nach Bestätigung. „Komm ich nach so einer langen Zeit noch gut bei Männern an?“ – Tja die Nachrichten sprachen für sich, ohne jetzt eingebildet wirken zu wollen.

Man fühlt sich frei

Anfangs, als die Beziehung ganz frisch in die Brüche gegangen ist, habe ich oft darüber nachgedacht, wie schön denn die Zeiten nicht waren, was wir nicht alles erlebt haben. Nach kurzer Zeit haben sich aber auch die schlechten Zeiten immer mehr in den Vordergrund gedrängt. Vor allem hab ich aber einiges gemerkt bei der ganzen Flirterei: Ich bin endlich wieder frei! – Ich kann tun und lassen was ich will und ich habe gemerkt, wie sehr mich die letzte Beziehung eigentlich doch eingeschränkt hat.

Natürlich ist so eine Beziehung immer ein Geben und Nehmen, ein Kompromiss, den man eingeht. Doch es gab auch viele Dinge, auf die ich einfach verzichtet habe, die mir anfangs gar nicht so bewusst waren. Genau diese Dinge kann ich jetzt wieder tun, ohne, so hart es klingen mag, auf jemand Rücksicht zu nehmen.

Vinkii:
#CoffeeTalk: How to get over it!
#RealTalk: Ab wann darf man wieder glücklich sein?
Man wird begehrt

Oft ist es ja in einer Beziehung so, dass manche Dinge einfach liegen bleiben. Vor allem die Leidenschaft, die Begierde und auch, ja auch das Sexualleben. Und auch wenn man nicht direkt mit einem Typen ins Bett steigt, was sich sicher jetzt einige denken, ist es toll zu hören, wie begehrenswert man ist. Sind wir uns doch ehrlich, jede Frau hört doch gerne, dass sie toll ist und das man sich vielleicht, zumindest nur auf die sexuelle Ebene gesehen, mehr vorstellen könnte.

Und erst bei gewissen Texten merkt man erst, was man eigentlich verpasst hat. Es ist fast so, als würde die Prinzessin wach geküsst werden. Natürlich ist es ein Unterschied ob Schreiberei oder ein Erlebnis im echten Leben. Aber selbst ein paar erotische Texte regen zumindest die Fantasie an.

Ablenkung von negativen Gedanken

Und wer mit dem ganzen Bestätigung, Begierde und Co. Nichts anfangen kann, sollte einer Dating Plattform trotzdem in Erwägung ziehen. Und wenn es nur als Ablenkung dient was negative Gedanken betrifft. Denn auch ich hab mich Anfangs nur zur Ablenkung auf solchen Plattformen rum getrieben. Was dann draus wird, ist jedem selbst überlassen. Wichtig ist nur, dass man von Anfang an mit offenen Karten spielt und niemanden etwas vormacht. Denn das möchte man ja selbst auch nicht, oder?

* erwähnte finnische Wörter:
Vinkii – Tipp

7 Comments

  1. Sehr gut geschrieben, liebe Julia. Das Leben wieder in die Hand nehmen, aus der Vergangenheit lernen, die alten Fehler vermeiden und genießen – die Freiheit, das Begehrt-werden, das neue Begehren …, was auch immer.

    Du bist eine tolle, starke Frau! Und ich bin stolz ein Teil deiner Familie zu sein.

    Weiter so!

  2. Iris-Isabella Reply

    Über so manches Einschlägige haben wir uns ja mittlerweile ausgetauscht, insoferne zitiere ich passend und auf den Punkt bringend den Song der Band AFI: Fuck love give me fire 😉

  3. Hey,

    ein wirklich sympathischer und ehrlicher Beitrag! Klasse formuliert … Ich war damals mal in gewissen Comunitys nicht richtig Dating-Seiten angemeldet. Darüber habe ich zufällig meinen Ehemann kennengelernt, ganz spontan aus einer Laune raus 🙂

    Lg
    Steffi

  4. Liebe Julia.

    Ich muss tatsächlich zugeben, dass ich noch nie auf so einer Plattform war. Aber ich bin auch schon seit ich 17 bin mit meinem Freund zusammen. In meinem Freundeskreis und Bekanntenkreis waren diese Plattformen vor 10 Jahren aber auch nicht so üblich.

    Heutzutage gibt es ja schon viele derartige Plattformen. Und vor allem nach dem Aus einer Beziehung denke ich auch, dass diese Plattformen super als Ablenkung sind. Man kann so einfach neue Leute kennenlernen. Ob dann nur Freundschaften oder tatsächlich Liebe entsteht, kann man eh nur mit der Zeit sehen 🙂

    Lieben Gruß,
    ❤ Alice von alicechristina.com

  5. meine liebste Julia,
    ich finde das einen mutigen, aber auch den perfekten Schritt! bei mir war dazu zwar keine Dating-App nötig, sondern nur das reale Leben, aber dennoch hat auch die Offenheit gegenüber Neuem mich wachgerüttelt, dass die Welt dort draußen so viel Schönes zu bieten hat!

    wie du ja viel besser weißt, macht ich immer wieder meine (negativen) Erfahrungen … aber die gehören wohl dazu, für die einen mehr davon, für die anderen weniger 😉
    ich freue mich in jedem Fall so sehr für dich! lass uns das Leben genießen 🙂

    allerliebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  6. Es ist völlig legitim, nach einer Trennung dem Verlangen nach einem Push fürs Selbstbewusstsein nachzugeben und ja, Dating Plattformen können dabei helfen 🙂 Auch ich habe mich damals bei einer angemeldet, ohne der Absicht mich tatsächlich mit jemandem zu treffen. Es war eine witzige Erfahrung aber bald habe ich mich lieber wieder im Real Life umgesehen und bald schon meinen neuen Partner kennengelernt 🙂

    Liebe Grüße, Kay
    http://www.twistheadcats.com

Write A Comment

Pin It Blogheim.at Logo