Auch wenn ich absolut nicht der Typ bin der Neujahrsvorsätze macht, sagt mir mein Kopf, dass ich unbedingt mal wieder mehr Sport machen sollte. – Mein innerer Schweinehund sieht das natürlich anders.

So hab ich mich schon vor dem Jahreswechsel dazu motiviert endlich wieder mehr Yoga zu machen. Die Kombination aus abschalten und sich dennoch körperlich anstrengen war perfekt für die Weihnachtszeit. Durch den Umzug und anderen Umständen war ich total unentspannt und Yoga hat mir dabei einfach geholfen wieder runterzukommen und richtig gut zu entspannen.

Vinkii:
Yoga für Anfänger – was du beachten solltest!
Wieder zurück in die Laufsachen

Ich muss aber gestehen, dass ich die letzten Tage ziemlich faul und demotiviert war. Nur schwer konnte ich mich aufraffen, um irgendwas zu tun, vor allem was das Thema Sport betrifft. Genau aus diesem Grund habe ich meine Laufsachen aus der untersten Schublade rausgesucht und mir für den nächsten Tag bereitgelegt. Ich musste endlich wieder in meine Sportroutine und das gelingt mir am besten mit Laufen.

OK, ich hätte mir natürlich einen wärmeren Tag aussuchen können, wo ich wieder zu Laufen beginne, -2 Grad ist doch etwas kalt. Aber so kommt zumindest meine Thermo-Laufhose wieder zum Einsatz die das letzte Jahr ja leider nicht so wirklich an die frische Luft gekommen ist.

Die richtige Kleidung

Und auch wenn man sich vor dem Laufen aufwärmt, sollte man bei so einem Wetter und bei eisigen Temperaturen die richtige Kleidung nicht vernachlässigen. Hier ist der Zwiebellook genau richtig, denn lieber zu viel an als zu wenig.

Ebenfalls sollte man einen, in diesem Fall, warmen Kopf und warmen Ohren bewahren. Entweder man bedeckt seine Ohren mit einem Stirnband oder mit einer Haube. – Für Musikliebhaber beim Laufen gibt es auch hier schon ideale Lösungen, die die Kopfhörer schon in der Kopfbedeckung integriert haben.

Vinkii:
Was du bei Muskelkater beachten solltest!
Die richtige Atmung macht’s

Gerade wenn es kalt draußen ist, ist man ja schnell dazu verleitet gar keinen Sport zu machen. Dabei stärkt genau dass unser Immunsystem.

Dennoch sollte man einige Dinge beachten:
  • durch die Nase atmen
    Die Luft wird durch die Nase gewärmt und befeuchtet bevor sie in die Lunge gelangt.
  • Kein Intervall Training
    Bei eisigen Temperaturen können intensive Trainingseinheiten den Körper schädigen.
  • Nicht neben Wasser laufen
    Gewässer macht das Laufen noch frischer.
  • Aufpassen bei Glatteis
    Auch wenn man schon fokussiert ist, sollte man die Straße nicht außer Acht lassen. Glatteis kann schnell übersehen werden und somit für Verletzungen sorgen.

10 Comments

  1. Vor dem Laufen gehen im Winter drück ich mich ganz gern. Hier in Berlin ist das Wetter zurzeit auch wirklich eklig. Kalt und ganz viel Regen. Da macht das Laufen nicht so viel Spaß. Aber mit deinen Tipps werd ich (wenn es ausnahmsweise mal nicht regnet) mal wieder die Laufschuhe schnüren. Gerade der Tipp mit der Atmung hilft mir bestimmt. Denn die bereitet mir gerade im Winter immer etwas Probleme.

    Liebe Grüße aus Berlin 🖤

  2. Hallo,

    oh das ist ja ein ganz toller Beitrag. Den werde ich direkt weiterleiten, da ich ja eher der Sportmuffel bin. Habe noch nie gehört das man im Winter an am besten nicht bei Wasser laufen sollte wegen der Kälte. Wieder was gelernt.

    Liebe Grüße Steffi

  3. Ohje, bei Glätte muss man wirklich gut aufpassen. Da hab ich mich schon oft hingelegt.

  4. Das sind tolle Tipps. Aber Laufen geht bei uns im Moment gaaanz schlecht. Wir haben die Tage 50cm Neuschnee dazu bekommen. Die Gehsteige sind noch nicht geräumt und Feldwege, tja, welche Feldwege… 😉 Aber ich sollte auch dringend was für meinen Sport machen.
    Liebe Grüße,
    Steffi

  5. Hallo meine Liebe,
    danke für deine Tipps! Ich würde zu gerne beim Laufen Gas geben aber derzeit ist kurze Pause angesagt mit Baby! Grundsätzlich laufe ich sehr gerne im Winter und war auch nie krank!
    LG, Alexandra.

  6. das sind super Tipps meine Liebe! ich gehe auch gerne im ganzen Jahr laufen – nicht nur bei schönem Wetter! die richtige Laufbekleidung ist da wirklich das A und O, damit man sich wohl fühlt und auch gesund laufen kann 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  7. Hallo Julia,
    ich muss auch ganz dringend wieder mehr Sport machen. Ich war sonst auch immer laufen, aber kann es gesundheitsbedingt nicht so gut. Mal sehen! Bekomme bald meinen Crosstrainer zu mir nach Hause 🙂

    Schönen Start ins Wochenende!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  8. Ich wollte vor 2 Wochen auch wieder mit dem Laufen anfangen und dabei hätte ich viele einer Tipps beachtet. Aber Pustekuchen, fette Erkältung, die mir immer noch ein kleines bisschen nachhängt. Wichtig ist es daher, neben deinen Tipps, dass man eine Erkältung ernst nimmt und richtig auskuriert und lieber mal eine Woche mehr aussetzt, um seine Gesundheit nicht zu riskieren.

    Ein Lächeln,

    Miri

  9. Momentan bin ich noch mehr beim walken und wandern. Mit dem durch die Nase atmen habe ich nämlich ein bisschen ein Problem, weil ich beim Joggen so schnell aus der Puste komme und dann anfange durch den Mund ein und aus zu atmen. Aber so bald es auch nur ein bisschen besser ist (entweder weniger kalt oder weniger Wind) bin ich auch am Joggen ;).

  10. Tolle Tipps. Ich nutze auch die Kälte als Ausrede… aber bin motiviert, dass es bald wieder mehr wird, sobald die Schule wieder angefangen hat. Ich gehe allerdings nicht joggen sondern walken, was es nicht wärmer macht, deshalb finde ich die Auswahl der Kleidung immer etwas schwierig.

    Lieben Gruß, Bea.

Write A Comment

Pin It Blogheim.at Logo