Ich liebe Gemüse in allen Variationen. Manchmal erwische ich mich sogar, wie ich einfach so einen ganzen Paprika verschlinge oder eine Karotte knabbere.

Aber wenn ich nicht gerade das rohe Gemüse schmause, habe ich es auch sehr gerne in der Suppe. Es muss eben nicht immer nur eine klassische Zucchinicremesuppe oder Kürbiscremesuppe sein.

Manchmal ist so eine richtig gute Gemüsesuppe einfach perfekt wenns mal nicht so was Deftiges zu Mittag sein soll. Aber es eignet sich auch perfekt als Abendessen.

Gemüsesuppe mit Bröselknödel

Du brauchst

Für die Gemüsesuppe

  • 1 Liter Wasser
  • ca. 300g TK Gemüse (Ich habe die Puszta-Gemüsemischung verwendet)
  • 1 EL Margarine
  • 2 EL Mehl
  • Salz sowie Petersilie zum abschmecken

Für die Bröselknödel (ca. 6 – 7 Stück)

  • 1 Ei
  • ca. 40g Brösel
  • Salz
Los geht’s
  1. Das Gemüse in einen weiten Topf geben und mit Wasser aufgießen.
  2. 1 TL Salz hinzugeben und solange kochen lassen bis es weich ist.
  3. In der Zwischenzeit kann die Maße für die Bröselknödel vorbereitet werden.
  4. Dafür das Ei in einer Schüssel verquirlen und mit Salz und Brösel vermengen.
  5. Die entstandene Maße wird bis zum späteren Gebrauch in den Kühlschrank gestellt.
  6. Ist das Gemüse weich, die Herdplatte zurückstellen, sodass es nur mehr leicht köchelt (am besten auf 1 oder 2)
  7. In einem kleinen Topf die Margarine zum Schmelzen bringen und mit Mehl vermengen und gut rühren.
    Diese vorgehnsweise nennt man Einmach. 
  8. Petersilie hinzugeben und etwas salzen.
  9. Mit Wasser von dem gekochten Gemüse vermengen und cremig rühren.
    Tipp: Es darf ruhig etwas flüssiger sein, so kann man die Einmach besser zur Suppe geben.
  10. Die Einmach zu dem gekochten Gemüse geben und gut durchrühren.
  11. Die Maße für die Knödel aus dem Kühlschrank nehmen, kleine Bälle formen und in die Suppe geben.
  12. Die Suppe muss jetzt nur mehr kurz aufkochen damit die Knödel gar werden.

Viel Spaß beim Nachkochen!

12 Comments

  1. Liebe Julia,
    Deine Liebe zu Gemüse kann ich leider nicht so intensiv teilen, ich versuche es aber immer in den Alltag einzubauen, besonders wegen der Kinder. Die Suppe sieht sehr lecker und fröhlich aus und könnte meiner schleckigen Großen gut gefallen 🙂
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

  2. meine Liebe, das schaut nach einem perfekten Rezept für die aktuelle Winterzeit aus! ich liebe solche wärmenden und unkomplizierten Gerichte, wenn’s drau0en so kalt ist! wenn ich abends vom Sport oder der Uni komme, gibt es nichts besseres :)+die Knödel schauen echt toll aus 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  3. Klingt nach einer tollen Gemüsesuppe. Ich suche derzeit nach neuen Rezepten, irgendwie kocht man ja immer dasselbe. Deshalb freue ich mich, jetzt Dein Rezept entdeckt zu haben und werde es mit auf unseren Speiseplan setzen.

    Lieben Gruß, Bea.

    • Eine Einmach ist genau diese Margarine – Mehl-Gemisch was einen Punkt weiter oben erklärt wird. Ich ändere aber gerne den Text damit es verständlicher ist

  4. Liebe Julia,

    ich liebe Bröselknödelsuppe … aber ich kenne nur das Rezept meiner Omi, das ist ein bisschen anders. Ich bin schon gespannt bald mal deine Version zu probieren. Die klingt lecker. Danke für dein Rezept!

    lg
    Verena

  5. Bröselknödel kenne ich gar nicht, die werde ich aber bestimmt in den nächsten Tagen ausprobieren. Bin ja eigentlich so ein Knödel-Fan und da jetzt ohnehin Suppenzeit ist, kann ich die ja mal probieren 😉

  6. Oh das sieht ja lecker aus! Da lass ich mich gleich für heute Abend zum Abendessen inspirieren 🙂
    Ich liebe Gemüsesuppen in allen Varianten auch über alles.
    Lass es dir schmecken.

    Liebe Grüße
    Birgit

  7. Hallo Julia,

    danke für die Rezeptvorstellung, das ist genau das richtige für die kalte Jahreszeit. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren!

  8. Hmm,

    wie lecker. Die Bilder machen mir jetzt richtig Appetit und das, obwohl es gerade mal früh am morgen ist. Und bei den wenigen Bröseln, geht die selbst noch als low carb durch. Die probiere ich bestimmt aus.

    EInen schönen Start in den Dienstag
    Sandra

Write A Comment

Pin It Blogheim.at Logo