Ich melde mich heute wieder mit einem Rezept bei euch zurück. Derzeit ist es relativ ruhig auf meinem Blog geworden. Das wird sich, vielleicht in nächster Zeit wieder ändern. Versprechen möchte ich das allerdings nicht. Denn ich möchte nur bloggen, wenn ich auch wirklich Spaß dran habe, alles andere empfinde ich als sinnlos.

Anlässlich meines Geburtstages habe ich eine vegane Heidelbeer-Tarte gebacken und meine Arbeitskollegen haben sie verschlugen. Das Rezept dafür möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. (Da solche Beiträge immer spontan entstehen, entschuldige ich mich für das Foto bzw. das ich keine weiteren Bilder habe)

Zutaten

Für den Mürbteig:

200g Vollkornmehl (glatt)
80g brauner Zucker
160g Alsan Butter
1 Prise Salz
1/2 TL Vanilleextrakt
40g Backkakao
1 Espresso

Für die Heidelbeerfüllung:

600g Heidelbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
60g brauner Zucker
1 Limette (Bioschale + Saft)
4 TL Stärke
1 Prise Zimt
60g vegane Schokolade

Ebenfalls benötigt werden:

Eine Küchenmaschine (Teig kann aber auch mit den Händen gemacht werden)
Eine Tarteform mit Hebeboden
etwas Mehl zum Ausrollen des Teiges
Backtrennspray oder Butter zum Einfetten der Form
Zubereitung
Schritt 1
Die kalte (sollte wirklich kalt sein) Butter, in kleine Würfel schneiden und gemeinsam mit dem Zucker, Salz sowie Vanilleextrakt mit der Küchenmaschine gut durchrühren.

Schritt 2

Mehl, Kakao hinzugeben und langsam den Espresso hinzugeben. Nur soviel Espresso beifügen, bis die Zutaten gut miteinander vermengt sind.

Schritt 3

Den Teig aus der Schüssel nehmen und nochmals händisch durchkneten. Auf einen Teller legen und glatt drücken. Zugedeckt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Schritt 4

Für die Füllung, die Heidelbeeren gemeinsam mit dem Zucker, Limettensaft und Schale, Stärke sowie Zimt in einem großen Topf erhitzen. Die Füllung kann ruhig ein paar Mal aufkochen, sodass eine Art „Marmelade“ daraus entsteht. Zum Schluss die Schokolade hinzufügen und schmelzen lassen.

Schritt 5

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit etwas Mehl ausrollen. Der Teig sollte etwas größer als die Tarteform sein.

Schritt 6

Die Tarteform mit dem Backtrennspray oder auch mit der Butter befetten und den Teig hineinlegen. Mit den Fingern den Teig an die Form anpassen. Die Überreste werden mit einem Messer weggeschnitten und später nochmal verwendet.

Schritt 7Nun die Heidelbeerfüllung in die Tarte gießen und glatt streichen.

Schritt 8

Mit dem übrigen Teig auf der Tarte ein Gittermuster legen.

Schritt 9

Die Heidelbeer-Tarte in den vorgeheizten Ofen (Ober und Unterhitze 170° C ) für mindestens 40 Minuten backen.

Schritt 10

Die fertige Tarte auskühlen lassen, den Ring mit dem Hebeboden entfernen und in Stücke schneiden

 

Die vegane Heidelbeer-Tarte genießen

Viel Spaß beim backen!

Julia

2 Comments

  1. Hallo,
    ich hab mich ja was Süßes betrifft fast auf Null eingeschränkt, aber diese Tarte hört sich einfach sehr sehr lecker an, besonders weil ich Heidelbeeren so sehr liebe :) Und den Zucker kann ich ja auch durch andere Süßungsmittel ersetzen :)
    Vielen Dank für dein Rezept :)
    Liebe Grüße
    Fabian

    • Hey!
      Freut mich, wenn dir das Rezept gefällt. Genau, den Zucker kann man ja beliebig mit zb. Xylit oder ähnlichem ersetzen. – Generell ist diese Tarte aber nicht sehr süss weil durch den Limettenabrieb und Saft es die gewisse säuerliche Note bekommt.

      Gutes Gelingen!

      Liebe Grüße,
      Julia

Kommentar verfassen

Pin It