5. August 2015:  MissFinnland hat einen Beitrag mit dem Titel „Ich würd ja so gerne..“ veröffentlicht.

Ein Beitrag, der über meine Wünsche, Träume und Ziele berichtet. Ich muss schmunzeln, als ich diesen Beitrag lese, denn ich habe mich im Laufe der Jahre doch sehr weiterentwickelt und meine Wünsche haben sich verändert. Und erst der Titel! Was hab ich mir denn dabei gedacht?

Die liebe Tina von liebewasist hat vor kurzem diesen Beitrag in den Archiven meines Blogs gefunden und kommentiert. Eigentlich ist es etwas peinlich was ich da geschrieben habe, andererseits gehört es zu mir dazu. Jeder entwickelt sich weiter.

Vinkii:
Ich würd ja so gerne..

3 dieser Wünsche oder auch Träume werde ich ein wenig unter die Lupe nehmen. Hat sich der Wunsch erfüllt? Wie ist der Stand der Dinge oder habe ich den Traum über Bord geworfen?

Hauptberuflich bloggen

Throwback: Punkt 1

Gleich der erste Wunsch ist einer, der sich nicht verändert hat. Allerdings bin ich realistischer geworden. Denn ich weiß, wie schwierig es ist, in dieser „Branche“ Fuß zu fassen. Abgesehen davon, bin ich ganz zufrieden. Ok, das ist gelogen! Ich träume weiterhin davon hauptberuflich zu bloggen, ABER ich bin auch froh einen sicheren Arbeitsplatz zu haben.

Daily Workout & Healthy Life

Ein Thema, was auch noch hoch im Kurs bei mir steht und wo ich mir erst heute Morgen wieder darüber Gedanken gemacht habe.

Wie bringt man am besten 3 Stunden pendeln, gesunde Ernährung und Sport unter einen Hut? Und noch mein Business sowie bloggen?

Leider habe ich hierfür noch keine Lösung gefunden, vielleicht habt ihr eine Idee?

Vinkii:
#MissFinnlandchallenge: I will get there!
Schöne weiße Zähne haben

Throwback: Punkt 3

Der letzte Punkt ist einer, den ich endlich abhacken kann. Naja, zumindest fast. Ich stehe zu meiner Zahnsanierung und möchte spätestens nächstes Jahr dieses Thema abschließen.

Meine Zahnsanierung hat nichts damit zu tun, dass ich mein äußeres verändern wollte. Generell diente es nur dazu, meine schlechten Zähne zu reparieren und meinem Selbstbewusstsein einen kleinen Push zu geben.


Natürlich stehen noch 7 weitere Dinge auf dieser Liste. Einige davon sind so absurd, dass sie keine Beachtung erhalten sollten. Andere wiederum habe ich über Bord geworfen.

Man entwickelt sich im Leben immer weiter und das ist gut so.

A negative mind will NEVER give you a positive life.

Habt ihr eine persönliche Wunschliste? Was würdet ihr gerne in den nächsten Jahren erreichen?

Julia

16 Comments

  1. ja zum Glück entwickelt man sich immer weiter. Nein so eine Liste habe ich gar nicht, ich hoffe unser Blog entwickelt sich weiterhin so gut und kann mal eine Einkommensquelle werden.
    tja wie du das Zeitproblem löst weiss ich leider auch nicht, kann ich mir gut vorstellen das as gerade mit dem pendeln schwierig ist.

    Lg aus Norwegen
    Ina

    http://www.mitkindimrucksack.de

  2. liebe Julia
    ach, jeder von uns wünscht sich irgendetwas im Leben und ich kann nachvollziehen, dass sich viele Wünsche und Einstellungen mit der Zeit verändern. Ich mag es oft auch nicht, Dinge zu lesen die mich einst beschäftigt haben. Ich setzte mir IMMER Ziele oder Wünsche, einige kleine davon stelle ich euch in meinen Monatsrückblicken jeweils vor. Der Wunsch gesunder und fitter zu leben und so, meine Figur endlich in einen für mich passenden Bereich zu kriegen verfolge ich nun seit Oktober 2017. Für mich persönlich, ist das nun mal DAS THEMA seit meiner Pubertät und Jugend.. in der Ausbildung und einfach IMMER. Deshalb arbeite ich nun an mir, damit ich es endlich erreichen kann!
    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg bei deinen Zielen!
    alles liebe, meli
    https://melslybeauty.wordpress.com/

  3. Ich habe letztens auch meine Wünsche von vor einigen Jahren nochmal überdacht. Einige Dinge sind tatsächlich noch genauso geblieben aber ein paar Wünsche sind natürlich dazugekommen. Mal schauen wie es in ein paar Jahren aussieht :)
    Liebe Grüße Melissa

  4. Also erstmal finde ich, der alte Titel muss dir nicht peinlich sein. Zeiten ändern sich eben und wir alle verändern uns auch. Also alles gut. Mein größter Wunsch für die Zukunft ist wohl erstmal meinen Masterabschluss zu machen, damit bin ich dann beschäftigt genug. 😀
    Viele Grüße, Jessica | http://www.vintageherz.com

  5. 3 Stunden pendeln? Oh je, mit der Bahn??? Ich war aber auch mal ähnlich lange unterwegs, 2 Stunden 40 Minuten am Tag. Da bleibt nur lesen und eine Bahnhaltestelle früher aussteigen und Blogbeiträge am Wochenende vorschreiben. Oder mit dem Handy schreiben, finde ich aber weniger toll…

    • ja 1,5h eine Strecke. Ich mache viel an Blogbeiträgen im Zug weil ich einen Laptop habe, das geht dann. Aber andere Sachen bleiben leider auf der Strecke! :(

  6. meine liebe Julia, ich finde es großartog, dass du dir diesen älteren Beitrag zu Herzen genommen hast, um nochmal zu beleuchten, wie es eigentlich heute ausschaut – womit wohl wieder mal offensichtlich wird WIE TOLL das Bloggen eigentlich ist, wenn man sich damit so weiterentwickeln kann und das auch noch dokumentiert :)

    ich finde übrigens auch, dass dir gar nichts peinlich sein muss … wenn ich meine alten Beiträge lese … puhhh 😉

    was dein Zeit- und To-Do-Problem angeht: so kann ich mir auch nur vorstellen, diese Stunden pendeln so gut es geht für die Dinde zu nutzen, die eben machbar sind … dann hat man diese schonmal abgearbeitet und kann sich auf andere konzentrieren, wenn man wieder zuhause ist!

    starte gut und motiviert in diese Woche Liebes!
    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    • Meine Liebe,
      das tue ich ja sowieso schon, allerdings, kann ich schlecht im Zug Sport machen. Und das ist ja eigentlich mein Hauptproblem 😉

  7. Das ist aber ein toller Artikel. Ich war super gespannt darauf. Es ist toll immer mal Halt zu machen und zu sehen, wie sich Wünsche und Träume verändern, neue Ziele zu stecken etc. Wie wunderbar, dass Du es aufgeschrieben hast. Ich nehme mir zu selten Zeit dafür. Irgendwie rennt man im Alltag so daher. Aber ich werde mit die Zeit jetzt auch mal bewusst nehmen. Dein Beitrag hat mich dazu sehr inspiriert.
    Liebe Grüße
    Anja von https://pinkshape.de

  8. Oje, 3 Stunden pendeln ist ganz schön lange. Bei mir war das höchste mal ca. 1,75 Stunden am Tag und das hat mir schon gereicht. Spezielle Wünsche habe ich eigentlich keine, außer gesund zu bleiben.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  9. Liebe Julia,

    ich finde es super, dass du zu deinen älteren Beiträgen stehst und du selber sie auch mit anderen Augen siehst. Das zeigt auf jeden Fall, wie gut du dich weiter entwickelt hast.
    Drei Stunden täglich pendeln ist ja echt heftig. Wenn du Öffis benutzt, dann könntest du dir ja dort die Zeit nehmen und deine Beiträge vorbereiten.

    Ich habe ja auf meiner persönlichen Wunschliste „ein eigenes Buch schreiben“ stehen. Aber eher für mich. Den Traum habe ich schon seit ich Schreiben kann.

    Liebe Grüße,
    Mo

  10. Ich habe das auch schon erlebt, Dinge von früher aufarbeiten ist auch gut, und oft schön mitzuerleben, wie manche Dinge einfach unwichtiger werden. Schöner Beitrag. LG, Cindy

  11. Vieles kann ich gut nachvollziehen, das mit dem gesunden Lebensstil ist eine Herausforderung, gerade wenn man Vollzeit arbeitet, einen Blog betreibt, der wie jeder Blogger weiß, einfach noch ein Vollzeitjob sein könnte. Den Traum vom zumindest Teilzeit-Vollzeit Blogger habe ich auch, ich mache das einfach so gerne, dass ich gerne mehr Zeit dafür hätte. Dass ich davon vermutlich nie werde Leben können, das weiß ich auch, aber zumindest nur Teilzeit im Office und Teilzeit Reiseblogger, das wäre ein Traum. Aber wer weiß, wie du gesagt hast, Träume verändern sich, wir uns auch, Gott sei Dank, von daher weiß man nie was die Zukunft bringt.

    Ich wünsche dir bei der Verwirklichung deiner Träume jedenfalls viel Erfolg.

    Liebe Grüße,
    Nika

    http://www.vintasticworld.com

  12. Ein schöner Beitrag meine Liebe und ich finde es eine gute Idee deine Ziele hier nochmal zu reflektieren :)
    Wir sind uns hier auch wieder mal gar nicht unähnlich :) Hauptberuflich Bloggen ist zwar nicht direkt mein Ziel aber erfolgreich bloggen sehrwohl :)
    Beim Sport kann ich dir nur sagen, ja es ist schwierig, aber man darf dem inneren Schweinehund einfach keine Chance lassen! Ich gehe beispielsweise gerne frühmorgens vor der Arbeit eine kleine Runde laufen, was mir für den Tag so richtig power gibt (auch wenn das Aufstehen zuvor eine Überwindung ist ;)) oder baue an stressigen Tagen einfach ein hochintensives Tabata Training ein. Dauert nur 4 Minuten und die hat man immer :) Aber du bist ja jetzt auch wieder fleißig dabei mit deiner challenge also viel Glück und Durchhaltevermögen :)
    Zu den Zähnen : du bist nicht alleine und auch ich mache meine bevorstehende Kiefer OP nicht aus Schönheitsgründen sondern aufgrund einer vererbten Anlagestörung und zur Verbesserung meiner Lebensqualität! :)

    Liebe Grüße, Kay.
    http://www.twistheadcats.com

  13. Auch ohne täglich 3 Stunden zu Pendeln kenne ich das Problem im Alltag alles unter zu bekommen. Bei mir steht Stadt Pendeln eben studieren am Plan und neben Arbeit und Blog dann noch an Sport zu denken ist oft sehr schwer. Aber mir hat es geholfen dass ich meine Trainingssachen einfach immer mit ins Büro nehme und mich so quasi dazu zwingen am Heimweg noch ins Fitnessstudio zu gehen, also egal wann ich dann heimgehe. Ich wünsch dir noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße Jacky
    http://www.tschaakiisveggieblog.at

  14. Tolle Idee, den doch älteren Beitrag mal zu durchdenken und nachzuschauen, ob man das erreicht hat. Zahnsanierung sehe ich absolut ein und ist auch sehr wichtig, schöne Zähne sind sehr wichtig für das Selbstbewusstsein. Du machst das alles schon richtig. Auch sonst bist Du auf einem tollen Weg, der sich für Dich sicher richtig anfühlt. Danke, dass Du uns ein Stück auf dem Weg mitnimmst.

    Lieben Gruß,
    Bea.

Write A Comment

Pin It Blogheim.at Logo