Wenn man an Outdoor Sport im Frühling und Sommer denkt, wird einem vermutlich als erstes Radfahren oder auch joggen einfallen. Dabei gibt es noch weitere tolle Sportarten, die perfekt für diese Jahreszeit geeignet sind.

Meinen Fokus lege ich hierbei auf Sportarten die man nur zu 2 oder mit mehr Personen machen kann und wo definitiv der Spaß im Vordergrund steht.

Badminton spielen

Ich habe diesen Sport als Kind geliebt und freue mich auch jetzt schon wieder darauf, dass Netz spannen zu können. Aber auch ohne Netz kann man jederzeit ein Badmintonspiel absolvieren.

Neben der Arm und Schultermuskulatur wird auch die Waden- und auch die Bein- sowie die Gesäßmuskulatur beansprucht und trainiert. Durch die ständige Bewegung ist es der perfekte Sport um Abends doch noch eine kleine Sporteinheit zu absolvieren.

Bei 30 Minuten Badminton kann man bis zu 150 kcal verbrauchen.

Frisbee werfen

Wer bei Frisbee an einen Hund denkt der einen die Scheibe wieder zurückbringt, sollte das ganze noch mal überdenken. Denn Frisbee werfen ist bestens als Outdoor Sport im Frühling und Sommer geeignet.

Auch hier werden, so wie beim Badminton spielen, die Arm und Schultermuskulatur trainiert und die Beinmuskeln beansprucht.

Bei einer 30 minütigen Einheit kann man bis zu 110 kcal verbrauchen.

Beachvolleyball spielen
Photo by Jacob Repko on Unsplash
Photo by Jacob Repko on Unsplash

Natürlich darf in dieser Liste der beliebteste Sommersport nicht fehlen: Volleyball. Egal ob auf Sand oder in der Wiese, dieser Sport ist einfach ein Dauerbrenner.

Auch hier werden vor allem die Schultermuskeln sowie die gesamte Beinmuskulatur trainiert.

Beachvolleyball zählt nicht um sonst zu dem effektivsten Sport, denn schon bei einer 30 minütigen Einheit kann man über 220 kcal verbrauchen. Ein wahrer Kalorienkiller!

Vinkii:
Was du bei Muskelkater beachten solltest!
Tennis spielen

Natürlich kann man Tennis auch wunderbar Indoor spielen, aber eigentlich ist es ein Freiluftsport, der im Frühling und Sommer seinen Höhepunkt erreicht.

Tennis ist perfekt um seine Ausdauer sowie Kraft zu verbessern. Durch die ständige Bewegung und schnelle Reaktion wird aber auch das Gehirn gefördert.

Bei 30 Minuten Tennis können bis zu 210 kcal verbraucht werden.

Slacklining
Photo by Casey Horner on Unsplash
Photo by Casey Horner on Unsplash

Gleichgewichtssinn, Konzentration und Koordination sind bei der nächsten Sportart gefragt. Die Rede ist natürlich von Slacklining. Was einfach aussieht, erfordert ganz schön viele Balancegefühl.

Zwar ist Slacklining ein „Einzelsport“ aber wer noch nicht so geübt ist, kann sich bei einer zweiten Person abstützen. Also auch wieder ein Zweiersport.

Wie sieht es bei euch aus? Betreibt ihr einen der genannten Sportarten im Sommer?
Julia

13 Comments

  1. Klasse Ideen! Klasse Foto ;O)! Was für bodies ;O). Slackline hat die Schule meiner Kinder. Das ist ein Gewabbel jedes Mal in meinen Beinen! Aber bin bei Dir bei allen Bewegungsarten, die Du vorschlägst! Fun! LG! danke!

  2. Schöner Beitrag mit guten Vorschlägen! Hier wird Frisbee gespielt, das liebt die Kinder, wir haben sogar ein Frisbeegolf bahn nicht weit von hier, das ist der newcomer in Norwegen seit einiger Zeit und macht super Spass.Badminton mag ich auch, allerdings ist der norwegische Wind so ein bisschen der Badminton Gegner.

    Lg aus Norwegen
    Ina

  3. Beachvolleyball😍
    Badminton spiele ich nach wie vor lieber in der Halle, weil ich mich richtig auspowern will und das nicht weil ich wegen dem Wind im Freien ständig den Ball holen muss 😀
    Toller Beitrag!

    Liebe Grüße, Kay.
    http://www.twistheadcats.com

  4. Badminton mag ich total gerne und auch spazieren gehen 🙂 Ich finde, wenn die Temperaturen nicht so hoch sind, ist es super sich draußen zu betätigen.

  5. Badminton mag ich, aber sobald etwas Wind aufkommt, ist es wieder nichts. Früher nannten wir das ja noch Federball. 😉 Slacklining ist nix für mich, ich habe da kein Gefühl für…

  6. deine Voschläge finde ich sehr inspirierend meine Liebe! ich muss nämlich zugeben, dass ich da eine totale Routine entwickelt habe was meinen Outdoor-Sport angeht: Laufen und im Sommer auch gerne SUP-Surfen.
    dabei gibt es natürlich viel mehr Möglichkeiten wie du hier vorstellst!

    Slackline finde ich auch echt spannend und das würde ich gern mal ausprobieren 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  7. Hey meine Liebe.
    Da ich deinen Artikel gerade auf Facebook gesehen habe, muss ich sagen: Ich liebe Badminton.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

  8. Ich spiele gerne Federball, dafür ist es hier in Nordetuschland aber fast immer zu windig. Ansonsten bin ich mehr der Wassertyp. Schwimmen und Kajak fahren liegen da ganz weit vorne.
    Liebe Grüße Claudia

  9. Bin zar im Sommer auch eher fürs Wasser, aber bei Badminton, Frisbee und Beachvolleyball bin ich sonst auch gerne dabei. Und den passenden Body hab ich ja auch fast… mit Winterpolster 😀

    Besten Gruß
    Henrik von Fernweh-Koch

  10. Frisbee, Federball, Slackline, das machen wir auf alle Fälle. Fahrradfahren, Inliner laufen, Skateboard für die Kids,… wir sind recht aktiv. Und natürlich schwimmen. Da plansche ich aber lieber.

    Liebe Grüße,

    Bea.

  11. Ich liebe Volleyball, habe es jahrelang gespielt. Im Sommer gehört dann natürlich Beachvolleyball unbedingt dazu! Ein herrliches Spiel!
    Eine schöne Auswahl, die du da getroffen hast! :)

    Liebe Grüße,
    Laurel von laurelkoeniger.eu

  12. Liebe Julia, ich liebe Sport und am allerliebsten auch Outdoor. So tolle Sportarten die du in deinem Beitrag vorstellst … meine große Liebe ist Beachvolleyball. Leider mache ich das viel zu selten, da es sich ja auch immer ergeben muss. Aber wie heißt es so schön: wo ein Wille da ein Weg. Muss ich ganz bald mal wieder angreifen und ein paar Freunde zusammentrommeln.
    Dankeschön.
    Liebste Grüße
    Anja von https://pinkshape.de

  13. Ein schöner Beitrag, liebe Julia! Ich liebe den Frühling und Sommer weil man endlich draußen Sport machen kann. Mein Lieblingssport ist übrigens Laufen :-)!

    Liebe Grüße
    Verena

Write A Comment

Pin It Blogheim.at Logo