Seit mittlerweile 9 Jahren begleitet mich Sunrise Avenue als Lieblingsband. Dabei fing alles so harmlos an, dass ich schlussendlich den Fanclub in Österreich leite, daran hätte ich ganz zu Beginn nie im Leben gedacht.

Sunrise Avenue gastierte am 19. Juli 2018 auf der Burg Clam. Zum mittlerweile 3 Mal spielten sie auf der romantischen Burg und gaben ihr aktuelles Album „Heartbreak Century“ zum Besten.

Wie ein Meet & Greet mein Leben veränderte

Bevor ich euch aber von dem Konzertabend erzähle, möchte ich euch noch einen kleinen Einblick in meine Sunrise Avenue Fangeschichte geben. Denn alles fing ganz harmlos an, mit einem Meet & Greet am Nova Rock 2009. Mit meiner besten Freundin lernte ich damals Samu, Riku, Raul, Sami und auch Osmo kennen. Ich muss ehrlich gestehen, damals kannte ich die Band zwar, aber ich hatte mich nie näher mit ihnen beschäftigt. Ich wusste, sie waren Finnen und das reichte mir dann auch schon an Information.

Das Meet & Greet selbst war wirklich entspannt und es war definitiv ein Treffen, dass ich nicht mehr vergessen werde. Mit Unterschrift auf meinem Tattoo, welches ich mir unabhängig von den Finnen hab stechen lassen, bis hin zum Heiratsantrag von Mister H.

Wenn ich jetzt so zurückdenke, muss ich wirklich schmunzeln, denn damals war Sunrise Avenue alles andere als eine Band die Hallen oder Stadien füllen würde.

„Heartbreak Century“ und bye bye Hollywood

Aber nun zum eigentlichen Konzertreview. Ich habe ja schon einige Konzerte von Sunrise Avenue besucht, ich hab mittlerweile aufgehört zu zählen, aber es waren bestimmt über 50, wenn nicht sogar mehr. Jedes Konzert ist allerdings anderes und das war auch dieses Mal so.

Die Band hat sich im Laufe der Jahre verändert, weiterentwickelt, was auch gut ist. Allerdings hat sich auch die Fangemeinde verändert, aus der damals fan nahen Band ist nun eine geworden, die von Teenies angehimmelt wird und wo schonmal Stofftiere, Höschen und Co auf die Bühne fliegen. Es ist nicht mehr viel über von der damaligen Rockband die mit Hits wie Fairytale gone bad oder auch Forever Yours ihren Durchbruch gefeiert haben.

Das Konzert selbst war allerdings wie immer großartig, Sunrise Avenue ist und bleibt eben eine Liveband. Auch wenn mir persönlich Hits wie Destiny oder auch Choose to be me fehlten, die aus dem ersten Album sind. – Und von der „schönen“ Version von Forever Yours möchte ich erst gar nicht anfangen. Und auch die Laberstunde von Samu fehlte leider und hätte das Konzert definitiv auflockert.

Aber so schön dieser Abend auch war, mussten wir uns auch von etwas verabschieden. Seit dem Hit Hollywood Hills, welches 2011 erschienen ist, begleitete mich und dem Fanclub die Hollywood Buchstaben. Bei fast jedem Konzert in Österreich waren sie mit dabei und wurden bei dem Song in die Höhe gehalten und haben der Band eine Freude bereitet. Diese Ära ging auf der Burg Clam zu Ende, nach 7 Jahren muss man auch mal aufhören und nach vorne blicken.

Alles in allem war es aber ein entspannter Konzertabend mit Freunden. Freunde, die ich wohl ohne diese Band nie kennengelernt hätte.

Wie sieht das bei euch aus? Habt ihr eine Band die euch schon seit Jahren begleitet?

8 Comments

  1. Ich mag die Musik von Sunrise Avenue sehr gerne und kann dich gut verstehen! Schön dass du mit dieser Band so viele schöne Erinnerungen hast. Ich hatte noch nie ein Meet and Greet … sicherlich ein tolles Erlebnis.

    Sonnige Grüße
    Verena

  2. Jetzt bitte nicht lachen… ich war noch nie auf einem Konzert!! Ich finde es daher toll, dass du schon so lange ein treuer Fan bist!!

  3. Liebe Julia, So ein Meet & Greet muss echt was richtig Tolles sein! Ich hatte noch nie eines, aber ich muss gestehen, dass ich kein großer Konzertgänger bin, auch wenn ich Musik liebe! Sunrise Avenue mochte ich immer schon! Und die Idee mit den Hollywood Buchstaben find ich echt toll. Schade, dass das ein Ende hat!

    Liebst Sarah-Allegra
    https://www.fashionequalsscience.com

  4. ach das ist so schön zu lesen meine Liebe! solche Lieblingsbands, die uns sehr lange begleiten, sind wirklich was ganz besonders – setzt ja schließlich auch voraus, dass sie so lange aktiv sind 🙂

    richtig cool finde ich das mit dem Fanclub und natürlich auch, dass du Sunrise Avenue persönlich treffen konntest!

    wie ich dir schon auf FB geschrieben habe, sind es bei mir die Kooks, die mein Leben seit Anfang musikalisch begleiten – ob ich die wohl auch mal persönlich treffen werde?! 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  5. Liebe Julia,

    ich war leider noch nie bei Sunrise Avenue, obwohl die Musik super gern höre und auch die Jungs total sympathisch finde. Umso schöner war jetzt dieser Post für mich 🙂 Die Konzerte müssen wirklich super sein!

    Viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

  6. Hallo Julia,
    wow du leitest sogar die Gruppe? Ich habe leider keine Band, die ich so sehr liebe. Aber finde es toll, dass du durch die Gruppe auch gute Freunde gefunden hast! Ich kenne auch zwei Frauen, die die Band so lieben und schon sehr oft bei den Konzerten waren 🙂

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  7. Hi,

    wow, das nenne ich mal ein Erlebnis, sowas vergisst man nie!

    Ich mag die Musik auch unheimlich gerne, denn sie ist auch so vielfältig. 🙂

    Lg
    Steffi

Write A Comment

Pin It Blogheim.at Logo