Ich bin einsam. Ein Geständnis, das mir nicht gerade leicht fällt. Denn wer gibt das schon gerne zu? Das heißt allerdings nicht, das ich alleine bin, denn hier liegt der Unterschied. Ich bin einsam, ich bin aber nicht alleine.

“Loneliness is a sign you are in desperate need of yourself.” – Rupi Kaur

Ich bin mein eigener bester Freund

Meine beste Freundin wohnt seit Jahren in den USA, der Kontakt zu ihr ist spärlich und gelegentlich frage ich mich, ob ich sie daher noch als beste Freundin sehen kann? Ich habe also begonnen, selbst mein bester Freund zu sein. Ich freue mich für mich mit wenn ich Erfolge feiere, wenn mir etwas besonders gut gelingt oder wenn ich einfach wieder mal Zuspruch brauche.

Natürlich ist das nicht immer einfach und benötigt definitiv die richtige psychische Verfassung. Man muss sich selbst lieben, um geliebt zu werden.

Vinkii:
#CoffeeTalk: How to love yourself!
Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt zu wachsen

Natürlich habe ich einen Freund und natürlich habe ich Freunde. Allerdings spreche ich nicht jeden Tag mit meinen Freunden, mit meinem Freund schon 😉 – Aber wie schon oben erwähnt, bin ich nicht alleine, ich bin einsam. Das ist ein Gefühl, das schwer zu beschreiben ist denn ich sitze manchmal heulend auf der Couch. Aber es hat auch etwas Gutes.

Denn nun beginne ich mich wieder mehr mit mir auseinander zusetzen. Ich grüble nicht darüber was ich vermisse, sondern was ich daran ändern könnte. Was kann ich tun, um mich nicht mehr einsam zu fühlen, was kann ich machen, um glücklich zu sein?

Es ist eine Phase, die wieder vorübergeht. Es ist wie bei Leuten die in dein Leben treten und dann wieder gehen. Du lernst damit umzugehen, aber du wächst daran. Und genau so ist es mit der Einsamkeit.

„You can’t wait around for someone to save you or fix you. Or make you feel happy or better you have to learn to do it on your own.“

Ich hoffe, dieser #CoffeeTalk war nicht zu verwirrend für euch und ihr versteht, was ich damit aussagen möchte. Es ist nichts Verwerfliches daran, sich einsam zu fühlen und ich glaube, jeder Mensch macht solche Phasen durch. Sie lehren uns sich selbst wieder in den Mittelpunkt zu stellen. Wir lernen aber auch, dass es wichtig ist wieder darüber nachzudenken was einen selbst glücklich macht.

13 Comments

  1. Hey, ein sehr persönlicher und tiefgehender Beitrag! Wie du schon sagst – das sind alles Phasen im Leben, an denen auch nicht schlimm oder so ist. Man kann sich auch einsam fühlen, obwohl man Familie und Freunde um sich herum hat.
    Liebe Grüße,
    Marie

  2. meine liebe Julia, das ist einer dieser Momente, wenn ich deinen Beitrag lebe, in dem ich dich am liebsten einmal fest in den Arm nehmen möchte und sagen, alles wird gut!

    ich kenne dieses Gefühl leider auch sehr gut … und ich glaube ehrlich gesagt, es geht vielen Leuten, die Selbstständig sind, manchmal so – aber das ist eine andere Sache …

    meine liebsten sind teilweise auch in der ganzen Welt verstreut und so bleibt oft nur der Anruf via What’s App um sich den Menschen „näher“ zu holen. aber das hilft manchmal schon sehr und ist tröstlich, finde ich!

    ich hoffe, dass deine Phase bald vorüber zieht meine Liebe!
    allerliebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  3. Ich finde es wirklich toll das du über deine Gefühle sprichst. Aber ich denke es geht vielen manchmal so. Ich hoffe für dich das die Phase bald wieder endet.

    Ganz liebe Grüße Jasmin

  4. Meine Liebe,

    ich finde es toll, dass du so offen darüber sprichst. Genau diese Gefühle habe ich auch seit ein paar Tagen. Sie gehen aber immer wieder weg. Manchmal ist man nicht einsam, aber man fühlt sich leer. Scheint derzeit vielen so zu gehen. Vielleicht spielt auch der Herbst dabei eine Rolle. Ich drücke dich mal ganz fest!

    Liebe Grüße
    Chris

  5. Schön, wie offen du darüber schreibst, weil es anderen sicher genauso geht. Solange du diese Situation zum Wachsen nimmst und ihr auch etwas positives abgewinnen kannst, ist wirklich nichts schlimmes daran. Dann ist das eben eine Phase, die nicht besonders schön ist, aber wieder vorüber geht. Dauert die Phase allerdings zu lange, kann man auch in starke Depressionen verfallen. Mein Tipp ist ja immer, wenn es einem mal länger nicht so gut geht – Sport, frische Luft, weggehen (einfach unter Menschen).

    Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass du dich nicht mehr einsam fühlst ❤
    Alles Liebe ❤

  6. Liebe Julia,

    ich glaube, ich verstehe total, wie Du Dich fühlst. Meine beste Freundin wohnt zwar nicht so weit weg, aber wir sehen uns nicht so oft, telefonieren halt, wenn es passt. Auch ich bin nicht allein, fühle mich aber auch oft einsam. Aber genau solche Situationen sind es, die uns stärker werden lassen. Allerdings muss man auch aufpassen, dass man nicht anfängt alles nur mit sich allein auszumachen.
    Ein super ehrlicher Beitrag!

    Viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

  7. Ich finde es super, dass du so ehrlich hier über dieses Thema schreibst! 🙂
    Ich denke jeder kennt dieses Gefühl, aber nicht alle reden oder schreiben darüber.
    Drücke dir die Daumen, dass ganz bald Besserung eintritt! 🙂

    Liebe Grüße
    Julia von https://www.fashion-stoff.de/

  8. Mir geht es oft genau gegenteilig: ich bin alleine, aber nicht einsam. Ich bin sogar gerne alleine und genau dann fühle ich mich nicht annähernd so einsam, wie wenn ich unter vielen Menschen sein muss. Da bekomme ich dann zeitweilig auch so eine Art Einsamkeit zu spüren. Und genau deswegen genieße ich es dann wieder, wenn ich alleine bin!
    Liebe Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

  9. Ich versteh dich so gut. Man hat zwar „viele“ Freunde vielleicht sogar einen Partner bzw. Partnerin, aber trotzdem reicht einem das nicht und man fühlt sich einsam. Ich habe das Gefühl auch sehr oft… eigentlich ist es dumm so zu fühlen, aber manchmal fehlt einfach nur die richtige Person, wie dir deine beste Freundin.
    Ich habe manchmal auch das Gefühl, dass ich alleine sein muss und dann fühle ich mich nicht einsam. Obwohl das alles ein bisschen verwirrend klingt, hoffe ich, dass du mich verstanden hast.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

  10. Ich weiß ganz genau wie du dich gerade fühlst, mir ging es letztes Jahr genauso wie dir und teilweise auch heute noch! Ich hab dann auch versucht darüber zu schreiben: https://seegefluester.com/2017/12/23/a-vagaungana-reign-braucht-mehr-kuan-schiarm/

    Und ja es hilft anfangs, aber um wirklich iwie da rauszukommen, muss man schon – genau wie du schreibst – an sich arbeiten und was ändern! Ich schicke dir eine große Umarmung und wünsche dir ganz viel Kraft und Mut um diese Situation zu meistern!

    Lg Doris von Seegeflüster

  11. Ich kann dich da total gut verstehen und hab die Phasen auch.

    Seit ich meinen Freund habe (fast drei Jahre) hat sich die Freundschaft zu meiner besten Freundin irgendwie immer mehr entfremdet. Ich hatte das gefühl sie gönnt mir mein Glück nicht was sie dann auch irgendwie zum Ausdruck brachte und wir dann eine Weile Funkstille hatten. Mittlerweile ist das Jahr vergangen und wenn ich mich nicht bei ihr melde hey machen wir mal was dann kommt auch rein garnichts. Ich bin da auch am überlegen es ganz zu lassen, wenn man mit seiner besten Freundin nicht mehr reden kann, ist es dann noch die beste Freundin?

    LG Danie

Write A Comment

Pin It Blogheim.at Logo