Die Weihnachtsfeiertage sind vorbei und somit auch die große Fresserei. Für viele beginnt jetzt die Jammerei „Ich werde nie wieder was essen„, oder „Ich hab bestimmt 10 Kilo zugenommen“ usw usw.

Und wäre das nicht genug, bekommen wir in jeglichen Social Media Kanälen als auch in diversen Zeitungen Tipps, wie wir unsere „Weihnachtskilos“ wieder loswerden.

Bodyshaming deluxe

Überall wo ich die letzten Tage nur so hinsehe, vor allem auf Instagram oder auch auf Facebook, sehe ich diese Memes:

„Der Blick nach Weihnachten, wenn du überlegst wie viele Jahre du Sport machen musst, um auf dein altes Gewicht zu kommen“

„Ich sehe ihr seid glücklich, aber habt ihr euch schon gewogen?“

In Zeiten wo wir fast ein ganzen Jahr von Body Positivity und „Akzeptiere dich so wie du bist“ sprechen, scheint es fast so, als würden die Tage nach Weihnachten nur dafür genutzt werden uns ein schlechtes Gewissen zu machen.

Nein, ihr nehmt nicht 10 Kilo in 3 Tagen zu

Dabei ist es schier unmöglich in so kurzer Zeit extrem viel zuzunehmen. Weihnachten ist das Fest der Liebe. Ein Fest wo wir gemütliche Stunden mit unserer Familie verbringen, lachen, Spiele spielen und vor allem essen. Sollten wir die Zeit nicht viel mehr genießen anstatt uns ständig Gedanken darüberzumachen, wie viel wir beim nächsten Bissen zunehmen könnten?

Ist es nicht viel wichtiger, einfach mal runterzukommen und zu reflektieren wie gut es uns eigentlich geht? Natürlich ist man nach den Feiertagen etwas „gestopft“, doch niemand wird dir sagen „Boah, du hast in den 3 Feiertagen bestimmt 10 Kilo zugenommen!“ – Und sollte es dennoch jemand zu dir sagen, antworte „Und? Ich habe eine schöne Zeit gehabt, deswegen bin ich nicht weniger wert.“

Vinkii:
#coffeetalk: How to love yourself!
Medien bitte hört auf damit!

Vor allem Frauenmagazine hört bitte damit auf uns ein schlechtes Gewissen machen zu wollen. Das ganze Jahr schreibt ihr darüber wie toll wir nicht sind egal welchen Körper wir haben. Aber nach Weihnachten wollt ihr uns vermitteln, dass wir unbedingt abnehmen müssen?

Beginnt lieber damit uns auch nach Weihnachten zu zeigen, dass wir toll sind. Und das es viel wichtiger ist, das man eine tolle Zeit gehabt hat.  Denn damit würdet ihr definitiv auffallen und die Aufmerksamkeit von allen Seiten haben.

9 Comments

  1. So viel Wahrheit in einem Blog! 😍👍 Danke für den wundervollen Artikel!
    Ich hab mich schon gewogen – aber von einer Waage lass ich mir doch nicht die Feiertags Stimmung vermasseln 🤣
    Gutes Neues!
    Lebe Grüße
    Sonja

  2. Iris-Isabella Reply

    True!
    Das Ding ist halt, dass sich Diäten und die dazu gehörigen Produkte zu Weihnachtn net so gut verkaufm, wie anderer Bullsh**, somit springens dann auf den After-Krapferl-Zug auf, um das Geschäft nachzuholen.

    Tatsache is allerdings, es is net relevant, wie man sich zwischen Weihnachten und Neujahr ernährt, sondern wie man seinen Körper von Neujahr bis Weihnachten behandelt 😉

    😘

  3. Hallo Julia,
    also ich muss sagen, dass es mir auch relativ egal ist, ob ich an Weihnachten zunehme oder auch nicht 😀 Ich denke, dass das wichtigste ist, dass man Zeit mit der Familie verbringt und an sich auch das ganze Jahr über versucht sich gut zu ernähren. Finde es super, dass du mit dem Beitrag versuchst, die Menschen wieder etwas an das Wesentliche zu erinnern!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  4. Oh, wie recht du hast! Ich frage mich immer, ob den Redaktionen dieser Frauenmagazine das eigentlich nicht selbst auffällt wie sehr sie sich selbst widersprechen 😄
    Ich stimm dir da voll zu. Man nimmt nicht in 3 Tagen 10 kg zu. Die waren dann wohl schon vorher drauf.
    Auf jeden Fall ein toller Beitrag!
    Grüße aus Berlin 🖤

  5. Ich geb’s zu: ich hab mich nach Weihnachten auch direkt auf die Waage geschmissen. (In der Annahme vielleicht 1 kg zugenommen zu haben) Aber ich hab mich damit nicht gestresst und das Essen an den Festtagen und Silvester sowas von genossen 🙂

    Allerdings muss ich jetzt wieder aufpassen und in meine alte Routine wieder zurück finden. Ich welß, wie ich mich gefühlt habe, als ich mehr gewogen habe und ich war nicht glücklich.
    Deswegen teile ich deine Meinung hier nur zu 80% 🙂 – ich bin manchmal ganz froh wieder in die richtige Richtung gestoßen zu werden. Allerdings sehe ich auch, dass man gerade an Weihnachten und Co sich nicht stressen lassen und genießen sollte 🙂

    Liebst,
    Sarah von http://www.vintage-diary.com

  6. Liebe Julia,

    du hast mit jedem Wort so recht. Doch leider wird uns ja immer wieder einsuggeriert, dass wir schlank wie Bohnen sein müssen. Zum Glück habe ich mich von dem Gedanken befreit. Zum einen muss ich mich selber gut fühlen und zum anderen spricht gegen das ein oder andere Pfund zu viel gar nichts, wenn der Körper an sich gesund ist.
    Und nein, nach Feiertagen gehe ich auf keine Waage. Wozu auch? Wenn es mir schmeckt, esse ich bis es nicht mehr geht.

    Liebe Grüße und frohes neues Jahr,

    Mo

  7. ein wirklich toller und sehr empathischer Beitrag meine Liebe! und ich kann ich dir natürlich auch nur Recht geben – wer bitte schaffte es, unter welchen Umständen auch immer, in 3 Tagen 10 kg zuzunehmen … und dann ist es wohl ganz natürlich, dass sich das meistens auch wieder ausgleicht – weil man plötzlich keinen Appetit mehr diese füllenden Essen hat, aber das Bedüfnis auf Bewegung!

    glücklicherweise bin ich diesem Bodychaming um die Weihnachtszeit nicht begegnet – habe mich aber auch kaum auf SoMe aufgehalten 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  8. Huhu,

    ein frohes neues Jahr erstmal.
    ich muss ja zugeben, nach Weihnachten war ich auf der Waage. Das aber nicht nur der Feiertage wegen, sondern weil ich einfach zwischendurch mal schaue, ob es wirklich so schlimm ist wie ich mich fühle 🙂
    Was soll ich sagen, natürlich war alles beim alten. Nur weil es ml 2 Tage etwas mehr zu essen gab.
    Aber du hast völlig recht, der Magerwahn in den Medien nervt extrem. Gerade jetzt nach den Tagen und dann im Sommer wenn es auf die „Bikinifigur“ zugeht wieder extrem.

    Danke für deinen Beitrag!
    Liebe Grüße Sabrina

  9. Ein ganz toller Denkanstoß zum neuen Jahr – sehr gelungen! Ich persönlich finde es auch sehr surreal, was da immer für ein Bild propagiert wird. Für mehr Realismus! 🙂

    Ich wünsche dir von Herzen einen tollen Start in ein gesundes, neues Jahr 2019!

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

Write A Comment

Pin It Blogheim.at Logo