Wenn die Tage wieder kürzer werden und es draußen den ganzen Tag regnet, kuschle ich mich am liebsten mit einer Decke auf die Couch und schaue Netflix oder Amazon Prime. Ebenso gehört aber auch eine warme Suppe zu dieser Jahreszeit dazu.

Im Herbst ist bekanntlich Kürbiszeit. Das Gemüseregal im Supermarkt ist nun prall gefüllt mit Hokkaido,- Butternuss,- oder Schnitzkürbissen. Der Kürbisfan hat die Qual der Wahl welcher Kürbis in seiner Suppe landen soll und welcher eher als Schnitzkürbis dienen soll. Denn immerhin gibt es auch bis zu 800 verschiedene Kürbissorten und nicht jeder ist zum Verzehr geeignet.

Hokkaido perfekt für Suppe

Für Mama’s Kürbiscremesuppe eignet sich der Hokkaidokürbis am Besten. Denn hier ist auch die Schale zum Verzehr geeignet und man erspart sich sehr viel Zeit und Kraft bei der Zubereitung.

Kürbiscremesuppe mit Buttertoast und gerösteten Kürbiskernen


Zutaten

Für die Suppe: 1 Hokkaidokürbis ca 1L Wasser 150 – 200ml Schlagobers Salz Pfeffer

Beilagen: Toastbrot Butter Kürbiskerne Kürbiskernöl


Anweisungen

  1. Den Kürbis in der Mitte teilen und entkernen. Nun den Kürbis in mittelgroße Stücke schneiden und in einen Topf geben und mit dem Wasser aufgießen. Etwas Salz hinzugeben und auf den Herd stellen.
  2. Das Wasser zum kochen bringen und solange köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist. Je kleiner die Stücke geschnitten wurden, desto schneller wird der Kürbis weich sein.
  3. Sobald das Fruchtfleisch gar ist, den Topf vom Herd nehmen und den Kürbis mit einem Pürierstab pürrieren.
  4. Die Suppe ist nun eigentlich so gut wie fertig. Es fehlen nur mehr das Schlagobers sowie Salz und Pfeffer. Je mehr Schlagobers reingegeben wird umso cremiger wird die Suppe. Am Besten ist es, immer nur kleine Mengen des Schlagobers hinzuzugeben und kurz aufkochen lassen und dann abzuschmecken.
  5. Für die Beilage einfach die Kürbiskerne in eine beschichtete Form geben und kurz anrösten lassen. Ebenfalls hab ich gerne noch etwas Brot bei dieser Cremesuppe dabei. Dafür das Toastbrot mit Butter bestreichen, diagonal durchschneiden und im Backrohr knusprig backen.
  6. Die Kürbiscremesuppe in eine Schüssel oder in einen ganz normalen Suppenteller füllen, mit Kürbiskernen garnieren und etwas Kürbiskernöl darüberträufeln.
    Diese Schüssel sowie superleckere Rezepte findest du übrigens auf: www.hagengrote.de
  7. Servieren und genießen!


Julia

Kommentar verfassen

Pin It