Ihr Blog „MissFinnland“ gleicht eher einem Seelenstriptease, enthält viele persönliche Erfahrungen und ist durch und durch authentisch.

– Die Burgenländerin

Ich gehe ganz offen damit um, dass ich mit 25 Jahren einen Schlaganfall erlitten habe. Doch es ist auch eine Gratwanderung. Denn nicht alle sehen es positiv, dass man offen darüber spricht. Im Gegenteil, man wird bemitleidet, schief angeschaut und hinter deinem Rücken kann auch schon mal getuschelt werden.

Dennoch habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, aufzuklären. Denn man kann nie genügend Aufklärungsarbeit leisten.

Aufklärungsarbeit ist so wichtig

Nicht nur bei den Dingen wie Pille und Rauchen, sondern auch zum Thema Mobbing, Selbstbewusstsein oder auch alltägliche Themen. Ich schreibe eben über Themen die mich gerade beschäftigen. Natürlich gibt es dann diese Dinge, die ich wahnsinnig gerne mit euch teilen würde, ich es aber nicht tue. Man muss auch Abstriche machen. Einige Dinge gehören einfach nicht auf dem Blog. Und das ist gut so!

Vinkii:
#coffeetalk: How to love yourself!

Man darf nie vergessen, man ist zwar eine Art Person des öffentlichen Lebens, dennoch muss man seine Privatsphäre schützen. Das ist mir in den letzten Tagen nochmals bewusst geworden. Auch mir geht es mal schlecht und auch ich sitze mal heulend auf der Couch. Aber das gehört eben auch zum Leben dazu. Nicht alles ist immer super gut oder ich bin happy.

Möchte ich in diesen Situationen am Blog darüber berichten? Ja! Allerdings tue ich das nicht, es gehört einfach nicht auf den Blog. Manche Dinge sollten einfach privat bleiben.

Positiv & authentisch

Mein Blog soll sich dadurch auszeichnen, dass er vorwiegend von positiver Energie umgeben ist. Es wird aber auch mal Tage geben, wo ich auch mal meinen Frust von der Seele schreibe. Wichtig ist dabei so authentisch wie möglich zu bleiben.

Und ich glaube, das gelingt mir ziemlich gut. Ich bin für alles extrem dankbar was mir in den letzten Wochen bzw. eigentlich im Monat Juni passiert ist. Für mich ist das alles nicht selbstverständlich. Aber ich bin davon überzeugt, dass das ein Resultat meiner harten Arbeit ist.

Vinkii:
Life Update: Interviews, Interviews, Interviews

Natürlich wird es immer Leute geben, die die Blogarbeit als keine richtige Arbeit ansehen, die wird es in jeder Berufsbranche geben. Aber im Endeffekt weiß ich selbst am besten wie viel Zeit, Liebe und Arbeit in meinem Blog, in meinem Baby, steckt.

Mein Schicksal ist zur Chance geworden. Denn ohne meinen Schlaganfall hätte ich wohl nie mein Leben geändert, hätte wohl nie zu bloggen begonnen.

So schlimm es meine Gesundheit gefährdet hat, so schlimm es ein Einschnitt in mein Leben war, so dankbar bin ich dafür.

Nicht umsonst ist mein Lieblingssprichwort „Jeder ist seines eigenes Glückes Schmied„.

Es ist nämlich verdammt wichtig sich in schwierigen Situationen nicht unterkriegen zu lassen.

10 Comments

  1. Hallo,
    das Schicksal ist bei vielen Menschen negativ behaftet. Ich finde es super wie offen du mit Deinem Schicksal umgehst und es ist schön das du Dich im Artikel eher mit der positiven Seite beschäftigst.

    Liebe Grüße
    Blog-Pirat
    http://blog-pirat.com/

  2. Ich finde es super wie du damit umgehst, dazu gehört auch schon eine ordentliche Schippe Mut um sowas auch an die Öffentlichkeit zu bringen. Ich finde sowas klasse, daran merkt man, das auch ein Blogger nicht immer nur Sonnenschein im leben hat und auch mit Schicksalen zu kämpfen hat.

  3. Sehr schöner Beitrag.
    Ich finde es großartig, dass du sowas als Wendepunkt nutzt und mit der Aufmerksamkeit auch auf andere Themen aufmerksam machst.
    Liebe Grüße,
    Tama <3

  4. Ich finde es super, wie du mit deiner Geschichte umgehst. Klar wäre es einfach, auf die Welt zu schimpfen und über das Schicksal zu klagen, aber du hast die Chance, für Menschen ein Vorbild zu sein. Ich glaube, das ist ein großes Geschenk – auch für dich als Vorbild selbst!

    Liebe Grüße
    Kat

  5. Ich finde es super wie Du schreibst – und worüber Du schreibst!!!
    Darum bin ich so oft – und so gerne hier! Mach weiter so, Du bist klasse!!!

  6. meine liebe Julia,
    ich kenne so viele jungen Menschen, die nicht halb so offen und positiv durchs Leben gehen wie du – und dabei haben sie nicht halb so viel erleiden müssen! ein Schlaganfall ist schon eine krasse Sache in so jungen Jahren – daher finde ich so toll wie du damit umgehst und auch noch Mut und Kraft daraus schöpfst, Aufklärung zu leisten 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  7. Hallo Julia!
    Ich finde es super wie offen du mit dem Thema umgehst und dass du einfach das beste aus deiner Situation machst.
    Ich wünschte ich könnte mit manchen Themen aus meinem Leben auch so offen umgeben und anderen davon erzählen. Aber der Tag kommt bei mir hoffentlich auch noch 🙂
    Ich wünsch dir noch eine schöne Woche!
    Liebe Grüße Jacky
    http://www.tschaakiisveggieblog.at

  8. Liebe Julia,
    ich begleite dich auf Facebook und Instagram und habe einfach nur riesen Respekt vor dir. Du bist für mich ein absolut starker und positiver Mensch. Bleib so, wie du bist.

  9. Liebe Julia, ich bewundere Deine Offenheit und Authentizität. Echt toll, dass Du darüber sprichst. Du weißt, ich bin ja auch Typ „Lass uns drüber reden“. Ich kenne zwei Herzmenschen in meiner direkten Umgebung, die beide mit 21 einen Schlaganfall erlitten. Die eine kämpft bis heute (15 Jahre später) noch mit den Folgen, wird sie wohl Rest ihres Lebens haben.

    Liebe Grüße, Bea.

Write A Comment

Pin It Blogheim.at Logo