Egal in welchen Garten man gerade sieht, überall sprießt das Gemüse nur so aus dem Boden. Gurken, Paradeiser, Paprika und eben auch Zucchini.

Auch wenn ich es selbst dieses Jahr verabsäumt habe Zucchini selbst anzubauen, möchte ich auf das Kürbisgewächs nicht verzichten. Als gegrillte Variante, als Pizzabodenersatz oder auch als gefüllten Zucchini (Rezept folgt) ist er nicht mehr aus meiner Küche wegzudenken.

Auch wenn die meisten im Sommer keine Suppe essen wollen, ist so eine leckere Zucchinicremesuppe zwischendurch schon was ganz feines.

Zucchinicremesuppe mit Käsecroutons

Du brauchst

Für die Zucchinicremesuppe

  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 mittelgroßer Kartoffel
  • 1/2 Becher Sauerrahm
  • ca 750ml Wasser
  • Salz und Pfeffer zum abschmecken

Für die Käsecroutons

  • 2 Scheiben Toastbrot nach Wahl
  • Butter
  • Käse, ich habe hierfür einen Toastkäse verwendet
Los geht’s…
    1. Das Backrohr auf 180°C bei Ober- und Unterhitze vorheizen.
    2. Die Toastscheiben mit Butter bestreichen und mit Käse belegen. In ca. 12 oder mehr große Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
    3. Für die Suppe Zucchini in kleine Würfel schneiden und in einen weiten Topf geben.
    4. Die Kartoffel schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden und zu den Zucchini geben.
    5. Mit dem Wasser auffüllen und Salz sowie etwas Pfeffer hinzugeben.
    6. Das ganze solange kochen bis die Kartoffel und die Zucchini gar sind.
    7. In der Zwischenzeit die Käsecroutons in das heiße Backrohr geben und knusprig backen. (ca 10 – 15 Minuten)
    8. Den Topf vom Herd nehmen und mit dem Pürierstab das Gemüse fein pürieren.
    9. Um die Suppe nun cremig zu machen, fehlt nur mehr der Sauerrahm. Diesen ebenfalls hinzugeben und nochmals mit dem Pürierstab gut durchmixen bis alles gut vermengt ist.
    10. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    11. Die Croutons aus dem Rohr nehmen, die Zucchinicremesuppe in einen Teller geben und mit den Käsecroutons servieren.

10 Comments

  1. Ich glaubs dir 😀 Ich kann es kaum erwarten bis wir nächstes Jahr endlich den Garten „bepflanzen können“. Ich möchte so gerne alles rund um Zuchini, paprika usw. selbst anpflangen …

    Das Rezept oben sieht mega lecker aus 😀 ICh glaub das teste ich bald mal.

    LG Danie
    von moreaboutdanie.at

  2. Hallo,
    danke für das tolle Rezept. Endlich geht es auf die Zucchini Zeit zu und jetzt können wir wieder die leckeren Grünen Dinger in all Ihren Varianten auch vom heimischen Acker zu leckeren Mahlzeiten verwandeln.

    Herzlichen Dank
    Liebe Grüße
    Blog-Pirat
    https://blog-pirat.com

  3. ohh das schaut ja super lecker aus meine Liebe!!! ich mag Zucchini ja sehr gerne – v.a. im Sommer! eine solche Suppe könnte ich echt mal wieder machen 🙂
    und die Idee zu den Croutons ist ja auch echt genial!!!

    ich bin ja auch immer super dankbar für die Lounges an Flughafen! meistens ist man eben doch etwas zu früh da … oder es gibt Verspätung und ich mag es gar nicht, Zeit totzuschlagen, daher arbeite ich immer gerne im freien WLAN 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  4. Hallo Julia,
    so wie bei dir ist auch bei mir die Zucchini nicht mehr aus der Küche wegzudenken. Meistens dünste ich sie aber nur in der Pfanne an, deswegen freut mich das Rezept umso mehr! So eine Suppe geht doch immer 🙂 Danke für das Rezept!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  5. Ich liebe Zucchini und ich liebe Suppen! Kochen ohne Zucchini könnte ich mir tatsächlich überhaupt nicht vorstellen und das Gemüse wandert bei mir wirklich in fast jedes Gericht! Was ich an deinem Rezept allerdings besonders genial finde, sind deine Käsecroutons! Was für eine Idee!

    Liebst, Sarah-Allegra
    https://www.fashionequalsscience.com/

  6. Liebe Julia,

    Zuccinis esse ich für mein Leben gern. Leider habe ich so gar keinen grünen Daumen. Hab dieses Jahr nur Paprika angebaut, sie bildet zwar Früchte aus, aber sie gammeln mir vom Fleck weg 😦
    Aber dein Rezept probiere ich aus. Ich esse nämlich auch super gern Suppen.

    Liebe Grüße,
    Mo

  7. Zucchinisuppe gab es früher immer bei meiner Oma, frisch aus dem Garten natürlich. Ich liebe die Suppe deswegen total, mache sie aber immer ein wenig anders. Dein Rezept muss ich aber mal ausprobieren, sieht ganz nach meinem Geschmack aus 🙂
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    https://www.sinnessuche.de

  8. Hey meine Liebe.
    Ich liebe solche Suppen und vor allem liebe ich Croutons. Die könnte ich zahlreich essen und nun habe ich Hunger auf eine Spargelcremesuppe. Muss meinen Mann mal wieder dazu anheuern mir diese zu machen. Dein Rezept finde ich aber auch klasse, muss ich unbedingt einmal ausprobieren. Danke.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

Write A Comment

Pin It Blogheim.at Logo