Anfang des Jahres habe ich euch Tipps und Tricks genannt, wie ihr organisierter werdet und wie ihr am besten eure Ziele erreichen könnt.

Zeit also mal ein Resümee zu ziehen und sich voll und ganz auf das letzte Drittel des Jahres 2018 zu konzentrieren.

Vinkii:
Let’s get organized! – Bloggeredition
Wie zufrieden bist du bis jetzt mit 2018?

Kaum zu glauben, dass 2018 eigentlich schon wieder Geschichte ist, na ja fast. Denn wir haben schon wieder Ende September und nun ist Weihnachten und Silvester auch nicht mehr weit.

Ich beginne damit meine Ziele, die ich mir Anfang des Jahres gesteckt habe, noch mal ins Gedächtnis zu rufen. Was habe ich erreicht? Bin ich damit zufrieden? Was kann ich in Zukunft besser machen?

Aber auch abgesehen von deinen Zielen und Wünschen, wie geht es dir sonst? Bist du glücklich? Ist das Jahr bis jetzt so verlaufen wie du es dir gewünscht hast?

Fokus auf das letzte Drittel

Wenn du deine bisher erreichten Ziele und Wünsche reflektiert hast, ist es Zeit sich voll und ganz auf die letzten Monate zu konzentrieren. Noch einmal alles zu geben, Ziele vielleicht mit Zwischenschritten zu versehen oder andere ganz über Bord zu werfen.

Ziele, die du dir eventuell im Januar gesteckt hast, haben vielleicht jetzt gar keine Priorität mehr in deinem Leben und haben somit auch keinen Grund auf deiner Liste zu stehen.

Vinkii:
#CoffeeTalk: Wie du deine Ziele und ToDo’s erreichst
Mach dir einen Arbeits- und Lebensplan

Schnapp dir deinen Kalender und beginne einen Plan zu schmieden. Am besten gelingt dir das, wenn du es in 2 Pläne aufteilst. Einen Arbeitsplan und einen Lebensplan.

Der Arbeitsplan beinhaltet bei mir hauptsächlich Dinge die meinen Blog oder auch mein Business betreffen. Diese sind viel mehr Tages- und Wochenorientierter als mein Lebensplan.

Am Lebensplan werden nicht nur die Pläne der nächsten Wochen und Monate notiert, sondern auch Wünsche, Träume und Dinge, die ich unbedingt noch im Jahr 2018 machen möchte.

Tue es einfach!

Der wohl wichtigste Punkt ist es einfach zu tun. Denn es wird nie den richtigen Zeitpunkt geben. Wir werden immer Gründe finden, um gewisse Dinge aufzuschieben und nicht zu tun. Nur so werden wir unsere Ziele, Wünsche oder Träume erreichen.

DO IT NOW.
Sometimes ‚later‘ becomes ’never‘

14 Comments

  1. Danke für die vielen Tipps. Manche Dinge im Leben können so einfach sein, man muss hin und wieder aber an diese erinnert werden ☺️

  2. was für ein genialer Appell meine liebe Julia!
    was mein 2018 bisher angeht, so kann ich in jedem Fall sagen: es kommt erstens immer anders und zweitens, als man denkt 😉
    dennoch habe ich weiterhin meine Ziele und behalte sie im Auge – bisher läuft es auch gar nicht schlecht!

    und wie du schon schreibst: einfach machen, dann klappt’s am besten 😀

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  3. ein richtig toller Beitrag, der mich sehr zum Nachdenken anregt! ift nehmen wir uns am Jahresanfang so vieles vro und am Ende stellen wir dann erstmal fest, dass wir vieles nicht erreicht haben, weil wir diese Ziele auch komplett aus den Augen verloren haben 😉

    richtig tolle Inspiration mal zu re-evaluieren 🙂

    alles Liebe,
    Eden

  4. Die Zeit vergeht wirklich zu schnell, aber ich muss sagen, dass ich mit 2018 bisher sehr zufrieden bin. Auch wenn die Arbeit immer mehr wird, es ist einfach toll und ich bin gespannt, was in den restlichen Monaten noch alles auf mich zukommen wird. Motivation ist jedenfalls so groß wie nie! Ich mache zwar Pläne, aber eher kurzfristige, damit ich diese Ziele schneller erreiche!

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com und thepawsometyroleans.com

  5. Erst einmal, das sind wieder richtig schöne und ausdrucksstarke Fotos von Dir! Zu den Plänen: ich bin schon etwas älter und wenn ich plane, dann meistens nur einige Wochen im voraus, es passieren immer wieder unvorhergesehene Dinge, die die schönsten Pläne umwerfen. Doch einen Plan habe ich: eine große Feier im nächsten Jahr, wenn mein Kind hoffentlich wohlbehalten aus Australien zurückkommt, die Reise hat sie heute begonnen!

  6. Ich hab mir schon letztens gedacht, wie schnell das Jahr bisher schon vorüber gegangen ist… Ich muss sagen, dass ich bisher relativ zufrieden bin. Klar schafft man nicht immer alles, was man sich vornimmt. Aber die wichtigsten Ziele habe ich erreicht 🙂 Wichtig ist meiner Meinung nach, dass man sich nicht unter Druck setzt. Wenn ich mal gewisse Ziele nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt, dann eben später.

    Lieben Gruß,
    ❤ Alice von alicechristina.com
    Alice Christina  auf Instagram

  7. Hey, mein Jahr 2018 lief bisher super und ich habe alle Ziele erreicht, die ich mir gesteckt hatte. Ich freue mich nun auf den Rest des Jahres – der Herbst und Weihnachten steht vor der Tür. 🙂 Das kann ich nun so richtig genießen.
    Liebe Grüße,
    Marie

  8. Ein toller Gedankenanstoss! Dieses Jahr war echt voller Hochs und Tiefs – aber zum Glück gab es dieses Jahr mehr Hochs, auch wenn wir von eingen geliebten Menschen ABschied nehmen mussten… Aber alles in allem scheine ich entspannter zu sein. Mehr angekommen und so möchte ich das Jahr auch ausklingen lassen…

  9. Hallo du Liebe,

    mein Jahr lief bisher richtig gut, ob Beruflich oder Privat.
    Hatte am Anfang so bedenken wegen der Selbstständigkeit, aber ich bereue es bisher keine einzige Sekunde. Ich habe es in diesem Jahr sehr gut geschafft, die Balance zwischen Arbeit und Freizeit im Lot zu halten und das war mir das wichtigste Anliegen.

    Ich hoffe, dass der Rest des Jahrs für uns alle noch richtig toll läuft und da nichts unerwartetes auf uns zukommt.

    Hab einen tollen Tag,
    Graziella 💙

  10. Einfach tun und nichts aufschieben – das finde ich auch ganz wichtig. Mein Jahr lief bisher eigentlich wie geplant – Höhe und Tiefen gibt es immer mal, aber grundsätzlich bin ich sehr zufrieden.

  11. Juhu meine Liebe,

    tolle Tipps und der letzte Satz bringt es genau auf den Punkt! Tue es einfach! Ich selbst bin mit diesem Jahr bisher super zufrieden, alle Wünsche sind bisher in Erfüllung gegangen! 🙂

    Liebe Grüße aus Stuttgart

  12. Ja das Jahr ging so schnell um bisher und wird sicher nicht langsamer vergehen die letzte Monate. Die haben es nämlich hier in sich, grosse Veränderungen stehen bevor, ich freue mich schon. Von Plänen machen halte ich eher weniger, ich bin da eher spontan und machs es einfach. Danke für deinen inspirierenden Beitrag!

    LG aus Norwegen
    INa

  13. … und während sie Pläne machte, lachte sie das Schicksal aus… Ich habe, nach einer sehr schweren Krankheit, aufgehört, mich mit Plänen, Tasklists, Bucketlists, ToDo Memos, und sonstigen Dingen die das Leben eher einschränken, als leichter machen, zu beschäftigen. Der einzige Plan ist bei mir eher finanziell und beruflich. Privat plane ich kaum noch. Maximal eine Reise und auch da werden nicht 14 Tage zu Tode geplant. Es gehört vielleicht ein klein wenig Mut dazu, sich vom Leben einfach mal überraschen zu lassen. Wenn ich 2018 bisher reflektiere, und mir die vergangenen Ereignisse und Erlebnisse ansehe, hatte das Schicksal für mich den perfekten Plan. Mein Motto ist daher, leicht an IKEA Werbung angelehnt:“ Planst du noch, oder lebst du schon?“

    • Ich glaub das kommt ganz auf den Typ Mensch an. Ich hab auch schon mit einer schweren Krankheit zu kämpfen weil ich eben nur so dahin gelebt habe und keinen Plan hatte 🙂

Write A Comment

Pin It Blogheim.at Logo