Sprecht ihr in eurem Freundeskreis offen über Sex? Damit ihr mich gleich vorweg nicht falsch versteht: Ich rede hier nicht von intimen Bettgeschichten die nur 2 Personen betreffen.

Nein, vor allem möchte ich hier das Thema Verhütung, Geschlechtskrankheiten oder auch Aufklärung ansprechen. Denn wenn mir eines auffällt bei der heutigen Jugend bzw. in der Gesellschaft ist es, dass Geschlechtskrankheiten, Verhütung und eben auch der dazugehörige Status Themen sind, die irgendwie nie besprochen werden. Und da wär ja noch das Tabuthema Selbstbefriedigung.

Vinkii:
#RealTalk: In a nutshell, loving is about giving, not receiving
Do you know your status?

Als in den 70ern und auch 80ern die ersten Infektionen vom HIV Virus publik wurden, waren alle in Panik versetzt. Jeder glaubte, dass man sich mit einer einzigen Berührung schon mit dem Virus infizieren könnte.

Mittlerweile wissen wir, dass nur mit dem Austausch von Körperflüssigkeiten, dazu zählen unter anderem Geschlechtsverkehr oder auch Bluttransfusionen, das Virus übertragen werden kann.

Was also wirklich schützt ist das Kondom. Nichts Neues für dich? Doch wie sieht es mit deinen Kindern aus? Mit deinen Neffen oder Nichten, Cousin oder Cousinen die sich gerade mitten in der Pubertät befinden? Wissen sie wie das Virus übertragen wird, wie man sich perfekt davor schützt?

Denn das Kondom ist vor allem für Jungs ein lästiges Teil und viele verlassen sich eben doch darauf, dass die Frau verhütet.

Doch eines ist klar, das Kondom ist eben das einzige Verhütungsmittel das 1. vor Schwangerschaft schützt und eben auch vor Geschlechtskrankheiten.

Wann ist es passiert, dass man Geschlechtskrankheiten so leicht in Kauf nimmt? Wann ist es „Trend“ geworden, ungeschützt Geschlechtsverkehr zu haben?

HIV ist immer noch ein Virus, für die es leider keine Heilung gibt. Mit dem Virus können sich eben NICHT NUR homosexuelle Menschen infizieren. Es kann sich jeder infizieren.

Vinkii:
Der 26. Life Ball findet heuer am 08.06.2019 statt
Mehr Infos
Tabuthema Selbstbefriedigung

Wenn es neben Verhütung, HIV Status und Geschlechtskrankheiten noch ein Tabuthema gibt, ist es definitiv Selbstbefriedung.

Ich werfe jetzt einfach mal in den Raum, dass jeder von uns schon mal selbst Hand angelegt hat. Männer sind jene die offen darüber sprechen und dazu stehen. Aber wie sieht es eigentlich in der Frauenwelt aus? Stehen eure Freundinnen dazu oder streiten sie es vehement ab? Und habt ihr euch schon mal darüber Gedanken gemacht, warum das so ist?

Es ist durchaus natürlich dass man die Lust nach Befriedigung verspürt und manchmal eben auch Spannungen loswerden möchte. Keine Sorge, ich werde hier nicht ins Detail gehen und möchte auch nicht von euch wissen, wann und wie oft ihr es tut.

Ich sehe schon einige Fragen über euren Köpfen „Warum genau spricht sie dieses private Thema jetzt an und warum soll ich über sowas peinliches sprechen?“ – Weil es nicht peinlich ist und etwas total menschliches ist.

Mir ist bewusst, dass ich mich hier auf sehr dünnem Eis befinde. Wie kann ich nur so ein heikles Thema ansprechen? Allerdings bin ich ein Mensch, der sehr offen über Sex, Selbstbefriedung und Co. sprechen kann.

Sehe ich mir aber die heutigen Jugend an, merke ich, dass dieses Thema immer noch Tabu ist. Jugendlichen glauben, es wäre unnatürlich sich selbst zu befriedigen und ganz ehrlich, wir Erwachsenen tragen auch nicht unbedingt was Positives dazu bei. Weil es für uns genauso noch immer ein Tabuthema ist. Etwas was jeder tut, schon mal getan hat sollte im 21. Jahrhundert, sowie viele andere Dinge auch, nicht mehr verschwiegen oder vehement abgestritten werden.

 

Write A Comment

Pin It Blogheim.at Logo